VG-Wort Pixel

Bei diesem Mann sind schon über 80 Kinder gestorben


Dieser Mann begleitet kleine Kinder ins Jenseits. Mohamed Bzeek hat sein Herz am rechten Fleck. Er gibt todkranken Kindern ein liebesvolles Zuhause und begleitet sie in ihren letzten Stunden. 
An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Youtube integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Der Amerikaner Mohamed Bzeek (63) hat eine herzerwärmende Mission: Er nimmt todkranke Kinder, die niemanden mehr haben, bei sich auf. Sie kommen meist aus schwierigen Haushalten oder sind Waisenkinder. In den letzten Tagen, die den Kleinen verbleiben, sollen sie sich geborgen und nicht alleine fühlen.

Mohamed kennt die Todesangst

Der in Libyen geborene Moslem hatte Darmkrebs und kann sich genau an seine Gefühle in dieser schweren Zeit erinnern: "Ich hatte so große Angst und ich war völlig alleine. Ich habe keine Familie und in dem Moment habe ich verstanden, wie sich die Kinder fühlen müssen".

Er gibt den Kindern die fehlende Geborgenheit

Mohamed schenkt den Kindern in ihren letzten Tagen auf Erden Kraft und Liebe – wie eine Familie. Er betreute in den letzten 20 Jahren über 80 Kinder. Manche von ihnen sind in seinen Armen verstorben, doch zumindest waren sie nicht alleine. Dieser selbstlose und barmherzige Mann rührt uns wirklich zu Tränen. Gut, dass es ihn gibt.

Schu

Mehr zum Thema