VG-Wort Pixel

Mitarbeitergespräch nach der Elternzeit: Diese Mutter bekommt eine Wahnsinns-Überraschung!


Nach der Elternzeit haben viele Mütter ein schlechtes Gewissen im Job - dieser Spot zeigt, dass das gar nicht nötig ist.

Nur nicht schlecht fühlen!

Der Wiedereinstieg nach der Babypause ist für Eltern immer etwas seltsam: Eigentlich will man so weiterarbeiten wie früher und stellt plötzlich fest, dass es neue Herausforderungen zu bewältigen gibt: Das Kind wird plötzlich krank oder muss pünktlich von der Kita abgeholt werden.

Aber: Deswegen sollte sich niemand schlecht fühlen, wie dieser Spot des Babyartikel-Herstellers Chicco eindrucksvoll zeigt: Eine Frau wird nach der Elternzeit zu ihrem Chef zitiert, der sie bittet, ihre Leistung für das Unternehmen einzuschätzen. Etwas verlegen gesteht die Mutter, dass sie ihre Arbeit im Büro nicht immer schafft und manchmal zu Hause nacharbeiten muss. 

"Du machst alles richtig!"

Ein Dilemma, das alle berufstätigen Mütter (und auch manche Väter) kennen - und das in Wahrheit nicht so schlimm ist, wie es sich anfühlt. Der Vorgesetzte im Spot macht daher schnell ein Video an, auf dem die Mitarbeiter der Frau erzählen, was für einen tollen Job sie macht, und wie beeindruckt sie davon sind, wie sie Beruf und Familie so gut gemeistert kriegt.

Und damit nicht genug: Auch Freunde und Familie melden sich im Video zu Wort - am Ende sogar ihr Baby auf dem Arm des Papas. Sie alle bestätigen, was Mütter viel zu oft bezweifeln: "Es läuft alles total super, du vollbringst eine Wahnsinnsleistung!"

Klar, das Ganze ist ein Werbefilm, aber die Botschaft stimmt trotzdem: Alle Mütter, die jeden Tag aufs Neue mit Beruf und Familie jonglieren, sind echte Alltags-Heldinnen, die stolz auf sich sein sollten.

Also: Schluss mit der ständigen Selbstkritik im Kopf!


Mehr zum Thema