Schüler begeht Selbstmord - kurz danach kleben diese Zettel an den Schul-Spinden

Es war ein erschütterndes Erlebnis: Einer aus ihren Reihen hat sich das Leben genommen - seitdem war die Verunsicherung in der Highschool groß. Bis auf einmal etwas Magisches passierte.

Als ein Highschool-Schüler Selbstmord beging, waren die anderen Kinder geschockt und fassungslos. Doch wie zwei Schülerinnen darauf reagierten, geht ans Herz. Sie nahmen sich bunte Klebezettel und schrieben kurze Botschaften darauf, die sie dann auf die Spinde der Schüler klebten. Die Botschaften sollten die Schüler aufmuntern - mit kurzen Sprüchen wie: "Du bist perfekt", "Du bist liebenswert" oder "Du bist talentiert!"

Acht Stunden lang haben die Mädchen knapp 3600 Klebezettel in der Schule verteilt - und damit zahlreichen verunsicherten Schülern nicht nur den Tag gerettet. In einer Phase der Unsicherheit und Trauer haben die beiden Mädchen mit ihrer Geste Trost und neuen Mut gespendet - eine tolle Aktion!

fm
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.