Grausame Tat! Natalie (16) wurde von ihren Eltern zu Tode gequält

Die 16-jährige Natalie Finn wurde zu Hause eingesperrt, bekam keine saubere Kleidung und keine Nahrung. Ende Oktober starb sie schließlich qualvoll.


Wie können Eltern ihren Kindern nur so etwas antun? Ein aktueller Fall aus Des Moines im US-Bundesstaat Iowa macht uns einfach nur fassungslos. Nicole Marie und Joseph Michael Finn haben ihre Tochter Natalie grausam verhungern lassen und zu Tode gequält. Die beiden stehen jetzt wegen Kindsmord vor Gericht – ihre 16-Jährige Tochter macht das aber natürlich nicht wieder lebendig.

Man mag sich kaum vorstellen, wie sehr das junge Mädchen gelitten haben muss. Sie wurde zu Hause eingesperrt, bekam nichts zu essen und keine saubere Kleidung. Als sie krank wurde, wurde ihr medizinische Versorgung verwehrt. Von der Schule war Natlie abgemeldet, so dass niemand von offizieller Seite ihr Verschwinden bemerken konnte. Am 24. Oktober starb die 16-Jährige schließlich an Herzversagen wegen Unterernährung. Ihre Eltern haben sie grausam vor sich hin vegetieren lassen.

Ihre Eltern wussten genau, was sie taten!

Nicole Marie und Joseph Michael Finn wurden daraufhin sofort festgenommen und befragt. Und die Diagnose offenbart das ganze schreckliche Ausmaß: Natalie wurde absichtlich und ganz bewusst umgebracht!

Und nicht nur Natalie musste dieses Martyrium ertragen. Auch ihre beiden Geschwister (ein 14-jähriges Mädchen und ein 15-jähriger Junge) wurden Opfer dieser grausamen Menschen – sie überlebten nur knapp. Allerdings werden sie wohl nie wieder ein normales Leben führen können, so massiv sind ihre physischen und psychischen Schäden.

Es gibt keine Worte für diese Menschen, die so viel Grausamkeit in sich tragen. Bleibt nur noch zu hoffen, dass wenigstens Natalies Geschwister irgendwann wieder ein einigermaßen glückliches Leben führen können!

ag
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.