Schwerer Schicksalsschlag: Natascha Ochsenknecht trauert um ihre Nichte

Natascha Ochsenknecht ist in großer Trauer. Normalerweise postet die 52-Jährige ständig Fotos auf ihren Social-Media-Kanälen. Die letzten Tage war es still um sie.

Ein plötzlicher Todesfall erschüttert die Familie. Die Nichte von Natascha Ochsenknecht starb bei einem Sturz aus dem Fenster. Auf Facebook meldet sich die Ex-Frau von Uwe Ochsenknecht nun zu Wort:

"Einige von Euch wundern sich, warum ich nicht zu erreichen bin und auf keine Anfrage oder Nachrichten reagiere. Deshalb werde ich mich jetzt kurz dazu äußern und dann wieder erstmal abtauchen. Unser Herz ist gebrochen, meine wundervolle, wunderschöne Nichte Emily ist leider nur 25 Jahre geworden. Ein tragischer Unfall hat ihr Leben beendet und wir sind alle unendlich traurig. Wir haben einen neuen Stern am Himmel leuchten."

Einige von Euch wundern sich warum ich nicht zu erreichen bin und auf keine Anfrage oder Nachrichten reagiere. Deshalb...

Gepostet von Natascha Ochsenknecht am Montag, 26. Juni 2017

Laut 'Tz' soll sich der Sturz im Münchner Stadtteil Isarvorstadt ereignet haben. Dort lebte Emily mit ihrem Freund. Nachbarn wollen merkwürdige Geräusche wahrgenommen haben. Kurz darauf soll die junge Frau aus dem Fenster gestürzt sein. Sie wurde nackt, mit Vorhang in der Hand und blutendem Kopf auf der Straße gefunden. "Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen. Wir gehen aber von Selbstmord aus", sagte die Kriminalpolizei gegenüber 'Tz'.

Die Familie will sich  zurückziehen

Natascha will sich erstmal aus der Öffentlichkeit zurückziehen und gibt ihren Fans eine wichtige Botschaft mit auf den Weg: "Ihr Lieben! Ich gebe meine Seite die nächsten Tage in Eure Hände. Seid lieb zueinander und schätzt Eure Familie, Freunde, Nachbarn, überhaupt alle Menschen und genießt das Leben. Seid dankbar für jeden Tag, auch wenn mal nicht die Sonne scheint."

Auch Tochter Cheyenne verabschiedet sich von ihrer Cousine mit einem emotionalen Post. 

Wir wünschen der Familie viel Kraft in diesen schweren Stunden. 

Hast du Selbstmordgedanken? Hilfe bietet die Telefonseelsorge. Sie ist anonym, kostenlos und rund um die Uhr unter 0 800 / 111 0 111 und 0 800 / 111 0 222 erreichbar. Auch eine E-Mail-Beratung ist möglich. Eine Liste mit bundesweiten Hilfsstellen findet ihr auf der Seite der "Deutschen Gesellschaft für Suizidprävention".

Videoempfehlung:

Wie man lernt mit der schlimmsten Trauer umzugehen


Schu
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.