Einkaufs-Fehler macht Mutter zur Millionärin

Was für ein Glückgriff: Ein verwechseltes Rubbellos machte die New Yorkerin Oksana Zaharov schlagartig 5 Millionen Dollar reicher.

Supermarkt, Kasse
Letztes Video wiederholen

Was ist passiert?

Ein kleiner Fehler, der für eine Mutter auf einen Schlag ihr komplettes Leben auf den Kopf gestellt hat: Die 46-jährige Oksana Zaharov wollte beim Shoppen in Manhattan spontan noch ein Rubbellos für einen Dollar mitnehmen. Einfach so aus einer Laune heraus, ohne ernsthaft mit einem Gewinn zu rechnen. An der Kasse hörte man ihr entweder nicht so genau zu, oder griff schlicht daneben - auf jeden Fall hatte Oksana plötzlich ein Zehn-Dollar-Rubbellos in der Hand. Viel zu teuer für das kurze "Was wäre wenn"-Gefühl, das  die mehrfache Mutter spontan für einen Dollar erleben wollte. Sofort wollte sie das falsche Los zurückgeben.

Gab es da etwa Probleme? Der Fehler war doch ziemlich klar.

Nein, vermutlich hätte das geklappt. Aber irgendwie hatte Oksana einfach keine Lust auf die Diskussion oder ein nerviges hin-und her an der Kasse. Seufzend zahlte sie die zehn Dollar, um ihren Frieden zu haben. "Als die mir das falsche Ticket in die Hand drückten, fühlte ich mich einfach schlecht, und da habe ich es einfach trotzdem gekauft", sagte sie später in einer Pressemitteilung. "Ich habe das Ticket dann ein paar Wochen lang als Lesezeichen benutzt, bis ich es dann irgendwann doch noch aufgerubbelt habe." Die zehn Dollar waren die beste Investition ihres Lebens, denn ihr "Lesezeichen" machte sie von einem Moment auf den nächsten zur Multimillionärin.

Tatsächlich? Wieviel hat sie denn gewonnen?

Satte 5 Millionen Dollar - oder sogar noch mehr, je nachdem wie alt sie wird. Denn der "Set for Life"-Gewinn auf ihrem Los besagt, dass sie erst einmal jährlich 260.000 Dollar bekommt - 19 Jahre lang. Danach gibt es eine einmalige Zahlung von 60.000 Dollar, und ab dann gibt es den Rest ihres Lebens 172.000 Dollar pro Jahr. Wenn sie es schafft, 90 oder älter zu werden, könnte sie ihren Gewinn also sogar verdoppeln. Oksana konnte es zunächst selbst nicht glauben, und dachte, dass ihr ein Scherzbold ein Fake-Ticket zugesteckt hätte. Aber: Rubbellos und Gewinn waren echt.

Und wie geht es ihr jetzt?

Vermutlich muss sie das selbst alles erst einmal sacken lassen und sich an ihr neues Leben gewöhnen. In einem ersten Presse-Statement bleibt sie aber sehr bodenständig: Erst einmal möchte sie mit ihrer Familie Urlaub auf den Bahamas machen. Und dann wird das Geld erst einmal vernünftig angelegt, damit sie es sich später leisten kann, alle ihre Kinder auf ein teures College zu schicken. In einem Punkt sind wir uns aber sicher: Sie wird wohl nie wieder darüber nachdenken müssen, ob sie sich zehn Dollar für ein Los leisten kann.


Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.