VG-Wort Pixel

Verdammt! Warum geht die Nutella-Folie immer so schwer ab?

Nutella
Nutella
© Tutatamafilm / Shutterstock
So wie Butter gehört auch Nutella bei vielen Menschen tagtäglich auf den Frühstückstisch. Wäre da nicht das lästige Öffnen des Glases ...

Mit diesem Problem hatten wohl schon viele süße Frühstückfans zu kämpfen: Beim Öffnen eines Nutella-Glases landet man entweder mit dem Finger in der klebrigen Nuss-Nugat-Creme oder hat ewig lange mit den kleinen Fitzelchen der goldenen Aluminiumfolie am Glasrand zu kämpfen. Warum ist das so?

Extra-Schutz für Nutella

Ferrero-Marketingchef Dirk Voss bringt gegenüber "ntv" Licht ins Dunkle. "Kein anderes Material oder Verschlussverfahren schützt den Inhalt so gut und sorgt so für die lange Haltbarkeit der Nutella", erklärt Voss. Die goldene Aluminiumfolie hafte wesentlich stärker als beispielsweise die Versieglung bei einem Joghurtbecher.

Und gibt es eine Lösung, um sich nicht bei jedem neuen Glas die Finger schmutzig zu machen? Vielleicht eine Lasche am Rand der Folie? "Leider nicht", sagt Voss. "Eine Lasche hätte bei der extrem fest mit dem Glas verbundenen Aluminiumfolie wenig Sinn, da sie entweder zu früh abreißt oder nur ein kleines Stückchen der Folie mitnimmt, so dass Sie den Rest dennoch auf anderem Wege entfernen müssten." 

Nutella: Die Aluminiumfolie gehört zur Erfolgsgeschichte

Der Marketingchef sei außerdem nicht sicher, ob Ferrero, selbst wenn es plötzlich ein anderes Verschlussverfahren geben würde, dieses auch wirklich einsetzen würde. "Die Folie wird in ihrer jetzigen Form seit der Einführung der Nutella 1965 verwendet. Sie gehört zur Erfolgsgeschichte dazu. Und auf das Geräusch beim Öffnen möchte man doch eigentlich nicht verzichten", so Voss.

So entsteht das "Nutella-Knacken"

Die Aluminiumfolie wird erst beim Verschließen des Nutella-Glases angebracht und ist nur an wenigen Punkten der Pappeinlage am Deckel befestigt, beim Zuschrauben wird sie auf den am Glasrand aufgebrachten Leim gepresst. Wird der Deckel dann zum ersten Mal wieder aufgeschraubt, löst sich die Folie zwar nicht vom Glasrand, aber von den Fixierpunkten am Pappdeckel. So entsteht das typische Knacken.

Tipps, um Nutella-Gläser zu öffnen

Sichere Tipps, wie wir Nutella-Gläser am besten öffnen können, hat Ferrero-Marketingchef Dirk Voss trotzdem nicht. "Klassisch mit dem Finger in die Mitte, mit dem Daumennagel drumherumfahren oder mit einem Messer", sagt Voss. Er sei sich sicher, dass jeder sein eigenes, optimales Verfahren entwickeln könne.

Verwendete Quellen:ntv.de

Brigitte

Mehr zum Thema