VG-Wort Pixel

Macie (8) bettelt um Datenvolumen – O2 antwortet grandios 😁


"Kann ich bitte mehr Datenvolumen haben?" Auf diese Frage eines kleinen Mädchens antwortet der Telefonnetzbetreiber – mit großer Wirkung.

Macie aus England ist acht Jahre alt. Zu Weihnachten hat sie ihr erstes Handy bekommen. Und, Überraschung, so viel damit getickert, dass schon nach wenigen Wochen ihr komplettes monatliches Datenvolumen aufgebraucht war.

Ärgerlich – denn ohne Internet kein YouTube. Und das Portal ist Macies große Leidenschaft: "Sie ist besessen von YouTube und verbringt viel Zeit damit, ihre eigenen Videos zu machen", erzählt ihre Mutter den "Manchester Evening News"

Als also die Benachrichtigung von O2 kam, dass ihr Inklusiv-Volumen verbraucht sei, konnte Macie das nicht so einfach hinnehmen. Stattdessen antwortete sie per SMS an den Absender "o2uk": "Kann ich bitte mehr Datenvolumen haben?"

Weil es sich beim "o2uk" um einen automatisierten Absender handelt, konnte die SMS der Achtjährigen zwar nicht zugestellt werden. Doch ihre Mutter las die Nachricht auf Macies Telefon – und hatte eine Idee. Sie selbst schrieb dem Netzbetreiber, ob nicht jemand dem Töchterchen antworten könne. Am besten mit der Ansage: Sie könne mehr Datenvolumen bekommen. Voraussetzung, sie hilft ein wenig im Haushalt mit.

Ob in der Social-Media-Redaktion von O2 UK eine ebenfalls geplagte Mutter sitzt oder das Team die Idee einfach witzig fand, ist nicht bekannt. So oder so: Macie bekam tatsächlich eine Antwort des Telefon-Anbieters. Und die ist noch grandioser als der Einfall der Mutter. O2 schreibt:

Hi Macie, wir haben deine SMS bekommen, aber da du jetzt so berühmt bist, wollten wir dir einen Brief schreiben. Wir können dein Datenvolumen im Moment nicht erhöhen, unsere Systeme sagen, dass du deiner Mama nicht genug im Haushalt geholfen hast. Leider wirst du warten müssen, bis wir bessere Berichte erhalten.
Sei aber nicht traurig, wir haben dir einen Fidget Spinner und ein paar andere kleine #O2Überraschungen geschickt, um dich zu unterhalten. Wir hoffen, sie gefallen dir!
Alles Liebe, das O2-Social-Media-Team.

Neben dem Fidget Spinner erhielt Macie eine Powerbank, ein Jo-Jo und andere Spielzeuge. Die Schülerin sei begeistert gewesen, erzählt ihre Mutter: "Der Brief war fantastisch und ihr Highlight des Tages." Und Mama Claire war mit der kessen Antwort von O2 tatsächlich auch geholfen. Seit Macie den Brief bekam, hilft sie ihrer Mutter nun wirklich mehr zu Hause.

"Sie kam nach Hause und hat ihr ganzes Zimmer aufgeräumt, ohne mit der Wimper zu zucken", berichtet die 28-jährige Britin begeistert. Der Deal sei quasi "Hilfe gegen Datenvolumen". O2 äußerte sich laut "MEN" dazu so: "Wir freuen uns, dass Macie und Claire unser Geschenk gefallen hat." 

kia

Mehr zum Thema