VG-Wort Pixel

Es gab NOCH eine Oscar-Panne – und die war viel schlimmer als ein falscher Filmtitel!

Es gab NOCH eine Oscar-Panne – und die war viel schlimmer als ein falscher Filmtitel!
© gettyimages/Kevin Winter
Du dachtest, den falschen Sieger in der Kategorie "Bester Film" zu verkünden, wäre das schlimmste, was passieren konnte? Es geht noch schlimmer!

Alle sprechen über DIE Panne bei der Oscar-Verleihung: Statt "Moonlight" wurde zunächst "La La Land" als Sieger der Kategorie "Bester Film" genannt - autsch!

Doch nun wird bekannt: Es gab noch eine Panne bei der Verleihung der Oscars - und die war eigentlich noch viel schlimmer! Denn so dramatisch es ist, einen falschen Sieger zu küren: Jemanden für tot zu erklären, der es gar nicht ist, ist schlimmer! Und genau das ist passiert!

Während der Oscarverleihung wurde wie üblich den verstorbenen Schauspielern und Filmemachern des letzten Jahres gedacht. Doch eine der gezeigten Personen ist gar nicht tot!

Während des Erinnerungs-Films an die Verstorbenen wurde auch Janet Patterson geehrt, eine Kostümbildnerin aus Australien. Patterson war im vergangenen Oktober verstorben. Die Riesen-Panne: Statt Patterson wurde auf dem Foto die Produzentin Jan Chapman gezeigt. Und die ist ganz und gar nicht verstorben!

Die quicklebendige Jan Chapman sagte zu "Variety": "Ich war am Boden zerstört, als ich gesehen habe, dass sie ein Bild von mir statt von meiner guten Freundin und Kollegin Janet Patterson gezeigt haben. Ich lebe noch, mir geht es gut und ich bin eine aktive Produzentin."

Wie es zu der morbiden Verwechslung kommen konnte, ist noch nicht geklärt.

fm

Mehr zum Thema