VG-Wort Pixel

Pietro packt aus: "Sie hat einen anderen – und hängt sogar noch mit dem rum"

Pietro packt aus: "Sie hat einen anderen – und hängt sogar noch mit dem rum"
© Gettyimages/Isa Foltin, Tristar Media
Zum ersten Mal seit Veröffentlichung der pikanten Fremdgeh-Fotos von Sarah hat Pietro die Affäre seiner Noch-Ehefrau bestätigt.

Gesagt hat Pietro Lombardi in den letzten Wochen schon viel, aber so offene Worte wie jetzt haben wir von dem 24-Jährigen bisher noch nicht gehört. Im Interview mit 'InTouch’ spricht er nun erstmals über die Hintergründe seiner Trennung von Sarah und rechnet dabei vor allem mit ihrer Affäre Michal T. ab.

"Jetzt hat sie einen anderen – und hängt sogar noch mit dem rum"

Spekuliert wurde lange, nun ist es bestätigt: Sarah Lombardi hatte eine Affäre. "Ich hätte nie gedacht, dass sich Sarah hinter meinem Rücken mit einem anderen trifft", erzählt Pietro. "Als ich hörte, dass es angeblich Fotos von ihr und Michal gibt, hätte ich eine Millionen Euro darauf gewettet, dass das nicht stimmt! Die Beweise waren aber so klar, dass man sie nicht wegdiskutieren konnte. Mir war sofort klar: Die sind echt.“

Für Pietro ein Schlag ins Gesicht – vor allem, da es sich nicht um einen einmaligen Ausrutscher gehandelt haben soll: "Wenn Sarah mich verlassen und gesagt hätte 'Ich liebe dich nicht mehr', wäre ich wahrscheinlich kaputtgegangen. Aber jetzt hat sie einen anderen – und hängt sogar noch mit dem rum."

"Sarah hat immer gesagt, er sei einer ihrer hässlichsten Ex-Freunde und ein Kindheitsfehler"

Dass Sarah dabei ausgerechnet bei Michal T. gelandet ist, kann der ehemalige DSDS-Gewinner nicht verstehen: "Es ist ja auch nicht so, dass sie mit Brad Pitt durchgebrannt ist – oder einem Mann, der mir das Wasser reichen kann. Den Michal kenne ich aus dem Fitnessstudio. Sarah hat immer gesagt, er sei einer ihrer hässlichsten Ex-Freunde und ein Kindheitsfehler." 

Sarah hat Pietro das Herz gebrochen und eine gemeinsame Zukunft mit seiner Noch-Ehefrau kann er sich nach dieser Sache nicht mehr vorstellen. Die beiden wollen sich aber zusammenraufen – aus Liebe zu ihrem gemeinsamen Sohn Alessio (1). "Was soll ich machen? Ich bin kein Typ, der sich hängen lässt. Ich habe einen Sohn, der seinen Papa und keinen Trauerkloß braucht. "Eines ist für mich klar: Ich kann Sarah das nicht verzeihen! Aber ja: Wenn es um Alessio geht, halten wir zusammen. Und das wird auch immer so sein!"  

ag

Mehr zum Thema