Mehr als 200 OPs: Pixee will aussehen wie eine Cartoon-Figur

Sie tut alles, um auszusehen wie eine Comic-Heldin: Mehr als 200 OPs hat die Schwedin Pixee Fox mittlerweile angeblich hinter sich.

Pixee Fox und Cartoon-Figur Giselle
Letztes Video wiederholen

Pixee Fox hat eine Mission. Die 27-Jährige will in die Geschichte eingehen – weil sie aussieht wie eine Comic-Heldin. Die Vorbilder der jungen Frau: Meerjungfrau Arielle, Disney-Prinzessin Giselle oder Cartoon-Figur Jessica Rabbit.

580.000 Euro für mehr als 200 OPs

Dafür scheut die gebürtige Schwedin keine Kosten und Mühen. Umgerechnet mehr als 580.000 Euro soll die junge Frau bereits investiert haben. 2011 begann sie ihre "Transformation" – seitdem wird die Liste ihrer OPs länger und länger. Als wir das letzte Mal über Pixee berichteten, verzeichnete ihr Konto "erst" 100 Eingriffe. Jetzt sind es Berichten zufolge schon mehr als 200 Operationen.

Sechs Rippen ließ sich Pixee entfernen, um als Frau mit der schmalsten Taille in die Geschichte einzugehen. Den Po ließ sie mit Fett aus Bauch und Beinen aufpolstern. Sie ließ Chirurgen außerdem ihre Ohren beschneiden, operierte Lippen und Nase und vergrößerte ihre Brüste auf Ballon-Größe. Auch auf der Liste: ein Kieferbruch, den sie in Korea durchführen ließ. Darüber berichtet sie stolz auf Instagram:

Ich habe meinen Ober- und Unterkiefer neu positioniert, habe mein Kinn neu positioniert und verkleinert, meine Kieferknochen abschaben lassen und meine Wangenknochen verkleinert.

In einer TV-Show erzählte die junge Frau, die mittlerweile in den USA lebt, dass sie von der OP hätte gelähmt sein können – ein Risiko, das die 27-Jährige offenbar gern eingeht. So hat sie bei einem anderen gefährlichen Eingriff angeblich auch ihre Augenfarbe ändern lassen. Dafür flog sie extra nach Indien, berichtet sie, weil die Prozedur in Amerika und Europa nicht erlaubt sei. "Es war ein Risiko, aber ich gehe nur zu den besten der Welt", versichert Pixee laut "Sun".


Befremdlich: Vor ihrer "Verwandlung" hätten die meisten die gebürtige Schwedin wohl durchaus als ziemlich attraktiv bezeichnet. Ob das nach ihrem OP-Marathon auch noch der Fall ist ..? Aber seht selbst – im Video oben!

kia
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.