Warum halten William und Kate eigentlich nie Händchen?

Wir freuen uns immer, wenn es frische Bilder von unserem liebsten Adels-Paar gibt. Wir würden uns allerdings noch mehr freuen, wenn wir William und Kate auch mal händchenhaltend oder küssend zu Gesicht bekommen würden. Das wird allerdings nicht passieren - aus DIESEM Grund!

Deswegen halten William und Kate in der Öffentlichkeit nie Händchen
Letztes Video wiederholen

Von allen Royals gehören Kate und William definitiv zu unseren Lieblingen. Denn auch nach mehr als 15 Jahren Beziehung sind die beiden ein absolutes Traumpaar. Der 36-Jährige und seine hübsche Frau haben sich wirklich gesucht und gefunden - und doch zeigen sie im Gegensatz zu ihren blaublütigen Kollegen in Schweden oder den Niederlanden nur selten, wie verliebt sie noch immer sind. Händchenhalten in der Öffentlichkeit? Eine Seltenheit! Ein Küsschen hier und da? Niemals! Aber warum eigentlich?

Die Antwort ist so banal wie nachvollziehbar. Denn als Mitglieder des englischen Königshauses und Personen der Öffentlichkeit gilt es, die Professionalität zu wahren. Händchenhalten bei offiziellen Terminen wird da einfach nicht gerne gesehen. Weiteres Problem: Prinz William und Herzogin Catherine schütteln bei eben diesen Terminen so einige Hände. Es schadet also nicht, diese für ellenlange Begrüßungsvorgänge frei zu haben, wie Adelsexpertin Emily Nash laut 'Bunte' erklärt.

Für die Fans der beliebten Royals ist das natürlich ein schwacher Trost. Wie gut, dass es dennoch zumindest ab und an Aufnahmen gibt, auf denen sich William und Kate unbeobachtet fühlen und einen innigen Moment teilen. 

Videoempfehlung:

15 Zeichen, dass er dich mag...

Darum geben William & Kate keine Autogramme

Übrigens: Wusstet ihr, dass  sich William und Kate nicht nur in Sachen öffentliche Liebesbekundungen zurückhalten, sondern auch beim Thema Autogramme? Wenn es um ihre Fans geht, zeigen sich Prinz William und Herzogin Kate ja gerne volksnah. Wann immer es passt, genießen sie das Bad in der Menge, plaudern über Gott und die Welt und schütteln fleißig Hände. Wer aber darauf hofft, ein Selfie mit den beliebten Royals zu machen oder gar ein Autogramm abzugreifen, wird enttäuscht werden – denn beides lehnen die beliebten Blaublüter strikt ab.

Das hat allerdings nichts mit Hochnäsigkeit oder Eitelkeit zu tun. Gerade beim Thema Autogramme geht es schlichtweg um Sicherheit. Stellt euch nur mal vor, die Unterschrift eines Mitglieds der königlichen Familie würde in die falschen Hände geraten? Das Risiko, das eine Fälschung die Runde macht, ist einfach zu groß.

Dass die Royals sich für Selfies nicht in Pose werfen, hat hingegen nichts mit Sicherheit, dafür aber mit mangelnder Zeit zu tun. Die Terminpläne von William, Kate und Co. sind so straff durchgetaktet, dass für Fotos einfach keine Zeit bleibt. Die wenigen Momente, die die Blaublüter haben, möchten sie lieber nutzen, um so viele Fans wie möglich zu treffen. Und wer kann ihnen das schon verübeln?

Wer also mal die Chance bekommt, William, Kate oder Harry zu treffen, sollte diese Möglichkeit eher für einen kurzen Plausch mit ihnen nutzen. 

ag
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.