Trauer um Musikstar der 90er: Rapper Prodigy ist tot!

Rapper Prodigy, Mitglied des Duos Mobb Deep, starb womöglich an den Folgen der Erberkrankung Sichelzellenanämie. Er wurde nur 42 Jahre alt.

Wieder traurige Nachrichten aus der Musikwelt. US-Rapper Prodigy vom Duo Mobb Deep ist tot. Der 42-Jährige starb am 20. Juni 2017, nachdem er bei einem Auftritt in Las Vegas zunächst zusammenbrach. Er kam sofort ins Krankenhaus, wo er schließlich kurz darauf verstarb. Wie sein Sprecher dem 'Rolling Stone'-Magazin mitteilte, könnte eine Erberkrankung zum Tod des Amerikaners geführt haben.

Von Geburt an litt Albert Johnson, so sein bürgerlicher Name, an der sogenannten Sichelzellenanämie. Dabei handelt es sich um eine Erkrankung der roten Blutkörperchen. Die Folge sind Lungeninfektionen oder Organinfarkte, die bei den Betroffenen nicht selten zum Tod führen. Ob Prodigy letztlich daran starb, kann allerdings noch nicht abschließend geklärt werden.

Das Duo Mobb Deep feierte in den 90er Jahren seinen Durchbruch mit Hits wie 'Shook Ones' oder 'Survival of the Fittest'.  

ag
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.