VG-Wort Pixel

18-Jährige trägt besonderes Kleid zum Abschlussball und wird wüst beschimpft!

Sie wollte alle Blicke auf sich ziehen – doch mit ihrem Kleid löste dir Amerikanerin Keziah eine riesige Debatte im Netz aus. Darf man SO auf einen Abschlussball gehen?

Sie strahlt bis über beide Ohren – endlich Abschlussball! Und für diesen Anlass hat sich die 18-jährige Keziah aus Amerika besonders in Schale geschmissen. Eine Schale, die nun ordentlich für Aufregung sorgt.

Denn: Die Schülerin hat sich für ihrem "Prom"-Ball ein Qipao ausgesucht, ein traditionelles chinesisches Kleid. Das Gewand mit dem hohen Kragen und der aufwändigen Verzierung steht ihr fantastisch, keine Frage – aber darf sie als westliche Frau mit solch einem Kleid zum Abschlussball gehen?

Traditionelles Kleid stehe für Emanzipation

Anhänger der chinesischen Kultur haben Keziah jedenfalls für ihre Kleiderwahl übel beschimpft. Die junge Frau würde die Kultur mit Füßen treten, schließlich stehe das traditionelle Kleid für Emanzipation und werde häufig von Aktivistinnen getragen.

Und was meint Keziah dazu? Die versteht die Aufregung nicht und postet: "An alle, die so viel Negatives verbreiten: Ich wollte nicht respektlos der chinesischen Kultur gegenüber sein. Ich zeige lediglich meine Wertschätzung für diese Kultur. Ich werde meine Bilder auch nicht löschen, weil ich nichts anderes getan habe, als meine Liebe zu dieser Kultur auszudrücken. Es ist ein verdammtes Kleid! Und es ist wunderschön!"


Mehr zum Thema