Notfall-Treffen im Buckingham-Palast: Königshaus gibt Erklärung ab!

Die Sorge um die Queen und Ehemann Prinz Philip war groß, als bekannt wurde, dass das Königshaus ein Notfall-Meeting einberufen hatte. Jetzt kann das britische Volk aber aufatmen.

Als das britische Königshaus am Mittwochabend gegen 23 Uhr ein Notfall-Treffen im Buckingham Palast einberief, stand die englische Bevölkerung sofort Kopf. Alle in Großbritannien angestellten Bediensteten sowie Mitarbeiter aus Schottland sollten Donnerstag Vormittag über die Gründe für das außerordentliche Meeting aufgeklärt werden.

Natürlich überschlugen sich die Medien sofort mit den wildesten Spekulationen. Ist Prinz Philip schwer erkrankt? Dankt die Queen ab? Nichts dergleichen! Wie der Palast nun mitteilte, geht der 95-jährige Monarch lediglich diesen Herbst in Rente. Ab September wird er keine offiziellen Aufgaben mehr übernehmen. Die Entscheidung habe er selber getroffen und gut überlegt.

Mutter und Tochter nach 2 Monaten wiedervereint

An announcement regarding The Duke of Edinburgh. https://www.royal.uk/announcement-regarding-duke-edinburgh

Gepostet von The Royal Family am Donnerstag, 4. Mai 2017


Die Briten können sich also wieder beruhigen, denn die königliche Rente mit 95 Jahren sei Prinz Philip doch mehr als gegönnt.  

ag
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.