Die Höhle der Löwen: "Das ist die emotionalste Story, die wir jemals hatten"

Eine Mutter, die nichts mehr will, als ihrem kranken Kind zu helfen, kann Berge versetzen. Anna Vonnemann aus Berlin hat ein Produkt entwickelt, das nicht nur ihrer halbseitig gelähmten Tochter ein weitestgehend normales Leben ermöglicht. Es hat auch die fünf Löwen sprachlos vor Rührung gemacht.

Das ist die wohl emotionalste Geschichte, die es je bei 'Die Höhle der Löwen' gegeben hat. Nicht nur die Millionen TV-Zuschauer Zuhause dürften das ein oder andere Tränchen verdrückt haben, auch bei den fünf Top-Unternehmern Judith Williams, Frank Thelen, Ralf Dümmel, Carsten Maschmeyer und Dagmar Wöhrl brachen so manche Dämme. Denn die Geschichte von 'MovEAid' und dem Mutter-Tochter-Gespann, das hinter dem innovativen Produkt steckt, geht direkt ans Herz.

Mama Anna wollte das Schicksal ihrer Tochter nicht akzeptieren!

Dindia Gutmann erlitt bereits im Mutterleib einen Schlaganfall und hat seitdem eine halbseitige Lähmung. "Das bedeutet Unselbstständigkeit, Abhängigkeit und starke Schmerzen, aber auch Ausgrenzung", so Dindia.

Ein Zustand, den ihre Mutter Anna Vonnemann nicht mitansehen kann. "Man rennt von einem Arzt zum nächsten und wir haben wirklich alles gemacht, was wir kriegen konnten. Aber es hat nicht gereicht." Therapien schlugen nicht an und die Ärzte sagten, es gäbe nichts, was sie noch tun könnten. Für die damals 11-jährige Dindia hieß es: Endstation Rollstuhl.

Doch das wollte ihre Mutter Anna nicht akzeptieren. Ihre Tochter sollte ein Leben ohne Schmerzen und ohne Einschränkungen leben können. "Ich musste doch was machen. Also versuchte ich Berge zu versetzen und wie wild zu experimentieren!" Und das mit erstaunlichem Erfolg!

15 Jahre lang hat Anna zuhause wild experimentiert

Ohne technische Vorkenntnisse entwickelte sie über 15 Jahre lang ein Gerät, das Dindia mit elektrischen Impulsen bei ihrer Körperhaltung unterstützt. Heute ermöglicht 'MovEAid' der 26-jährigen Dindia viel Bewegungsfreiheit und Körperkontrolle.

Doch ihre Erfindung steht noch am Anfang. Um in Zukunft auch anderen Schlaganfall-Patienten ein Stück Lebensqualität zurückgeben zu können, benötigen die Berlinerinnen von den Löwen 200.000 Euro für 20 Prozent Unternehmensanteile.

"Sie sind die wahre Löwin"


Die Unternehmer sind sprachlos. Eine solche Geschichte haben auch sie bisher noch nie in 'Die Höhle der Löwen' erlebt. "Wir haben hier echte Kämpfer-Frauen. Das ist die emotionalste Story, die wir hier jemals erlebt haben", fasst Frank Thelen seine Gedanken zusammen und auch Judith Williams meint: "Sie sind ein Sonderfall in der 'Höhle der Löwen'. Sie sind die wahre Löwin und eine Inspiration für so viele Menschen." Für die fünf steht deswegen fest: Sie wollen helfen, egal, was passiert.

"Ob ich hier jemals mein Geld wiederbekomme, ist mir egal"

Und die besten Partner an der Seite des Mutter-Tochter-Gespanns sind Dagmar Wöhrl und Carsten Maschmeyer. Gemeinsam wollen sie 'MovEAid' weiterentwickeln. Letzterer erklärt:

Ich investiere hier in Menschen. Hier geht es mir nicht um den Gewinn. Ob ich hier jemals mein Geld wiederbekomme, ist mir egal. Das hier kann Leben verändern.

15 Jahre lang haben Anna und Dindia alleine gekämpft. Jetzt haben sie endlich die Unterstützung, die sie so dringend brauchen, um auch andere Leben für immer zu verändern. 

Erfolg im Job: Trefft Judith Williams in Berlin!


Erlebt 'Die Höhle der Löwen'-Star Judith Williams direkt und persönlich beim großen BRIGITTE-Academy Event am 28. September in Berlin und erfahrt aus erster Hand, wie Frauen es ganz nach oben schaffen. Mehr Infos und Tickets gibt es hier.

ag
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.