VG-Wort Pixel

Krass! Der "stärkste Junge der Welt" hat sich ganz schön verändert


Richard Sandrak war mit elf Jahren ein wahres Muskelpaket. Doch heute bedecken ein paar Steckröllchen seine Muskeln. 

Bei diesen Bilder war meine erste Reaktion: "Krass!", meine zweite: "Ach du meine Güte" und die dritte "WHAAAAT!?" Denn Richard Sandrak war ein richtiger Muskelprotz - und das mit nur elf Jahren! Doch das ist 13 Jahre her, und wenn du dir aktuelle Bilder von dem heute 24-Jährigen ansiehst, wirst du nie im Leben glauben, dass es sich hier um die gleiche Person handelt.

Was ein schrecklich hartes Programm für einen Elfjährigen

Als Elfjähriger sah Richard Sandrak aus wie ein Mini-Arnold-Schwarzenegger! Er war ein Kinderbodybuilder und dementsprechend sahen auch sein Sixpack und seine trainierten Arme aus. Sein Spitzname war 'Little Hercules'. Seine Eltern verlangten ihm einiges ab! Als der kleine Richard zwei Jahre alt war, kamen sie auf diesen Fitness-Trip. Mit den Jahren wurde sein Ernährungsplan nicht nur strenger, sondern auch sein Sport-Programm war unfassbar hart. Im Alter von acht Jahren stemmte er 95 Kilo.

Darum hatte der Fitness-Wahn ein Ende

Bekannt wurde der Junge durch den Dokumentarfilm "Der stärkste Junge der Welt", der ihm zahlreiche TV-Auftritte einbrachte. Doch als sein Vater ins Gefängnis kam, weil er die Mutter von Richard verprügelte, hatte der Fitness-Wahn ein Ende. Gegenüber 'Inside Edition' erzählte er: "Es hat mich irgendwann gelangweilt". Doch mal ehrlich: Der kleine Junge hatte keine richtige Kindheit. Sein Leben drehte sich (unfreiwillig) um seinen Körper.

Heute sieht das Leben des 24-Jährigen etwas anders aus – und vor allem er ist kaum wiederzukennen! Richard ist Stuntman bei 'Universal Studios Waterworld Show' in Los Angeles. Doch 'Little Hercules' hat seine Muskeln jetzt unter etwas Speck versteckt. Zwar trainiert er heute noch, um fit zu bleiben, aber die Muskelprotz-Phase ist definitiv vorbei! Ist vielleicht auch besser so …

Schu

Mehr zum Thema