"Fett"! Rihanna zeigt ihre neuen Kurven - und wird dafür übel angefeindet

Was läuft in der Gesellschaft nur falsch? Während Plus-Size-Stars wie Ashley Graham endlich für ihre wunderschönen Kurven gefeiert werden, muss sich Rihanna gerade bösartige Kritik anhören. Der Grund: Die Sängerin hat offenbar etwas zugelegt. 

Neben fantastisch singen, kann Rihanna vor allem eins: sich in Szene setzen! Ob auf der Bühne oder ganz privat – die Sängerin verzichtet meist auf viel Stoff und zeigt nur allzu gerne, was ihr Astralkörper zu bieten hat. Von der Presse wird sie dafür geliebt und seit Jahren als Trendsetterin gefeiert.

Doch jetzt wendet sich das Blatt plötzlich: Statt Lob kassiert die 29-Jährige derzeit böse Häme. Der Grund: Auf den neuesten Paparazzi-Schnappschüssen zeigt sich Rihanna deutlich kurviger. In den sozialen Medien heißt es sogar, sie sei "dick" oder gar "fett"!

Geht’s noch?

Während Plus-Size-Models wie Ashley Graham oder Robyn Lawley endlich für ihre weiblichen Kurven gefeiert werden und man den Eindruck bekam, dass sich die Gesellschaft ihr starres und mitunter gefährliches Schönheitsideal langsam abgewöhnt, wird bei Musikstars wie Rihanna noch immer auf jedes Gramm geachtet – und wehe, es wird auch nur eines mehr!

Dabei zeigt Rihanna gerade doch vor allem eins: Ganz egal, ob sie nun supersportlich mit Sixpack unterwegs ist oder etwas weiblicher mit Kurven - sie ist eine junge und wunderschöne Frau, die es nicht verdient hat, nur auf ihren Körper reduziert zu werden. Und mal ganz ehrlich: Dieser krankhafte Size-Zero-Wahn ist langsam doch echt überholt, oder?  

Videoempfehlung:

Liebe dich selbst!
ag
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.