Robbie Williams: "Vor dem Date mit Ayda hatte ich Sex mit meiner Dealerin"

In seiner neuen Biografie spricht Robbie Williams jetzt über die dunkelste Zeit seines Lebens.

Es ist nicht das erste Mal, dass Robbie Williams über seine dunkle Vergangenheit spricht. Die Details, die der Musiker jetzt in seiner Biografie auspackt, dürften dennoch viele schockieren.

In 'Reveal: Robbie Williams' enthüllt der 43-Jährige, wie tief er wirklich im Drogensumpf steckte. Die 'Bild' zitiert aus seinem Buch: "Ich war süchtig nach dem ADHS-Medikament Adderall. Ich kokste allein in meinem Zimmer. Dabei bringt mir Koksen überhaupt nichts, denn ich werde davon sofort komisch im Kopf, es macht irgendwie klick und ich gackere wie ein Huhn. Dann hocke ich nur traurig und allein in meinem Zimmer und bin paranoid und zappelig."

Robbie Williams (42) und Ayda Field (37)


Seine heutige Ehefrau Ayda Field habe ihn auf seinem persönlichen Tiefpunkt kennengelernt. Vor dem ersten Date mit der Schauspielerin sei Williams so high gewesen, dass er kurz vorher noch Sex mit einer Dealerin hatte.

"Etwas früher an diesem Tag war meine Dealerin vorbeigekommen und hatte mir all diese Pillen gebracht – Morphium, Adderall, Vicodin und noch so Zeug. Ich hatte also Sex mit der Frau und nahm eine Handvoll Pillen."

Ayda Field ließ sich von all dem ganz offensichtlich nicht abschrecken: "Ayda kümmerte sich aufopferungsvoll um mich. In jener Nacht lernte sie mich an meinem Tiefpunkt kennen."

Seit sieben Jahren führen Robbie Williams und Ayda Field mittlerweile eine skandalfreie Ehe und haben die gemeinsamen Kinder Teddy (5) und Charlton (2). Williams' Familie ist sein ganzer Stolz und sicherlich auch der Grund, warum er heute ein gesünderes Leben führen kann.  

Videoempfehlung:

Robbie Williams
ag
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.