Achtung, Rückruf von Aufbackbrötchen: Verletzungsgefahr durch Splitter

Achtung, es wurde ein Rückruf für Aufbackbrötchen herausgegeben. Die Brötchen wurden bei Aldi verkauft und könnten Metallsplitter enthalten.

Ausgerechnet jetzt: Während Menschen aufgrund der Corona-Pandemie die großen Hamsterkäufe beginnen, hat Aldi nun einen Rückruf veröffentlicht.

Es geht dabei um Aufbackbrötchen, die in mehreren Filialen verkauft wurden. Und wer versucht hat, am Wochenende einzukaufen, weiß: Die Brot-Regale standen weitestgehend leer. Umso wichtiger ist es nun, die Vorratskammer zu kontrollieren.

Rückruf bei Aldi: Aufbackbrötchen mit Splittern

Konkret sind folgende Aufbackbrötchen vom Rückruf betroffen:

  • Aufbackbrötchen: "Gourmet - Finest Cuisine Panini Rustico"
  • Sorte: Natur
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 09.05.2020
  • Hersteller: Panificio Italiano Veritas GmbH

Der Lieferant "Panificio Italiano Veritas GmbH" hat gegenüber Aldi auch den Grund für den Rückruf bekannt gegeben: Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich Fremdkörper in den Brötchen befinden. Dabei handelt es sich um Metallsplitter, man muss also von einer konkreten Verletzungsgefahr ausgehen. Deswegen sollen die Aufbackbrötchen deutlich nicht mehr verzehrt werden!

Die vom Rückruf betroffenen Produkte wurden laut Aldi ausschließlich in den Gesellschaften Mittenwalde und Scharbeutz verkauft. Ob die eigene Filiale dazu gehört, kann auf der Website von Aldi direkt nachgeprüft werden. 

Andere Produkte des Herstellers, andere Brötchen oder Haltbarkeitsdaten sollen nicht betroffen sein. Die Aufbackbrötchen wurden bereits aus dem Verkauf genommen. Wer sie jedoch bereits zu Hause hat, kann diese in die Filiale zurückbringen und erhält den Kaufpreis auch ohne Kassenbeleg erstattet. 

Aktuell neigen die Menschen zu Masseneinkäufen. Es wird jedoch derzeit nicht mit Versorgungsengpässen gerechnet. Das Miteinander sollte also immer noch im Vordergrund stehen – wer sich generell einen kleinen Vorrat anlegen möchte, kann auf unsere Hamsterkäufe Liste zurückgreifen.


verwendete Quellen: Aldi, Lebensmittelwarnung.de

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.