VG-Wort Pixel

Rückruf Fremdkörper in Käse: Diese Sorte bitte nicht verzehren

Rückruf: Käse im Supermarkt
© Ambrophoto / Shutterstock
Es wurde ein Rückruf für eine beliebte Käse-Sorte herausgegeben. Das Produkt wurde in mehreren Bundesländern verkauft und sollte nicht mehr gegessen werden.

Es gibt erneut einen Rückruf für Käse. Diesmal wurde er von der DMK Deutsches Milchkontor GmbH (DMK Group) herausgegeben. Es handelt sich um eine Sorte der Käse-Marke "Milram", die in mehreren Bundesländern deutschlandweit verkauft wird. 

Rückruf beliebter Käse-Sorte

Konkret ist folgendes Produkt vom Rückruf betroffen:

  • MILRAM Kümmelkäse 
  • 45 Prozent Fett
  • in Scheiben
  • in der 150-Gramm-Packung
  • Hersteller: DMK Deutsches Milchkontor GmbH, kurz DMK Group
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 16.12.2020 

Gesundheitsgefahr durch Plastikteilchen 

Die Informationen sollen direkt auf der Verpackung erkenntlich sein. Grund für den Rückruf ist "vorbeugender Verbraucherschutz". Das bedeutet: Der Hersteller des Käses kann derzeit nicht ausschließen, dass sich Hartplastikteilchen in dem Produkt befinden könnten. Die DMK Group warnt daher vor einer direkten Gesundheitsgefahr durch die Fremdkörper im Käse. 

Wer die Packung also noch im Haus hat, sollte sie lieber entsorgen. Alternativ können Kund*innen den Käse aber auch im besuchten Geschäft zurückgeben. Daraufhin sollten sie den Kaufpreis auch ohne Vorlage eines Kassenbelegs erstattet bekommen.

Der Milram-Käse wurde laut Pressemitteilung des Herstellers ausschließlich in Filialen der Supermarktkette "Real" verkauft. Betroffen seien die Bundesländer Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein, Hamburg und Bremen.

Käse selber machen: Käseplatte

Die DMK Group informiert weiterhin, dass der Handel bereits informiert und der vom Rückruf betroffene Käse aus dem Regal genommen wurde. Andere Produkte oder Mindesthaltbarkeitsdaten sollen nicht betroffen sein. Bei Unsicherheiten und Rückfragen können sich Kund*innen aber auch direkt an die DMK-Kundenhotline wenden unter 0251 26567371. 

Aktuell ist Vorsicht gefragt: Es gibt zudem einen Rückruf von der Rhöner Hofkäserei, nachdem in einer Käsesorte Salmonellen nachgewiesen werden konnten. 


Mehr zum Thema