VG-Wort Pixel

Achtung: Rückruf von Desinfektionsmittel

Desinfektionsmittel
© Fotinia / Shutterstock
Die Firma "Söll" hat einen Rückruf für ein Desinfektionsmittel herausgegeben. Die Kanister können aufblähen und sollten nur mit Schutzkleidung geöffnet werden.

Desinfektionsmittel, Handschuhe, Mundschutz und Co. – Dinge, die wir normalerweise aus Arztpraxen und Kliniken kennen, sind mittlerweile bei uns zu Hause eingezogen. Jetzt ist jedoch Vorsicht geboten: Ein Flächendesinfektionsmittel wird zurückgerufen.

Zur Coronakrise stellte die Nachfrage nach Hygieneartikeln die Hersteller vor eine Herausforderung. Immer mehr Firmen entschieden sich daraufhin, ihre Produktion umzustellen. Dazu gehört auch das Unternehmen "Söll Tec". Eigentlich ist dieses auf Wasseraufbereitung spezialisiert – aktuell stellt es Desinfektionmittel her. Jetzt hat die Firma jedoch einen Rückruf öffentlich gemacht. Konkret handelt es sich um folgendes Produkt:

Desinfektionsmittel zurückgerufen

  • "AquaDes Konzentrat"
  • Flächendesinfektionsmittel
  • Hersteller: OASE-Gruppe, Söll
  • Im 5-Liter-Kanister

Grund für den Rückruf ist die vereinzelte Aufblähung der Kanister am Gebinde. Das Unternehmen überprüfte daraufhin die Produktionsstätte und konnte eine Beschädigung an der Abfüllanlage feststellen. Daraufhin startete der Hersteller gemeinsam mit dem bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landwirtschaft und Energie und dem Technischen Hilfswerk einen Rückruf – auch wenn das Desinfektionsmittel nicht gefährlich sei.

Desinfektionsmittel nur mit Schutz öffnen

Das Desinfektionsmittel sei weiterhin funktionstüchtig, allerdings rät die Firma, nun vorsichtig mit dem Behälter umzugehen und veröffentlichte eine Handlungsempfehlung: 

  • "Tragen Sie sicherheitshalber Schutzbrille und Handschuhe.
  • Öffnen Sie den Verschluss vorsichtig und lassen Sie so den Druck ab.
  • Das Produkt ist nicht unmittelbar gefährlich und schäumt auch nicht über.
  • Falls geringe Mengen des Produkts beim Öffnen oder durch eine Undichtigkeit des Behälters austreten, können Sie das Desinfektionsmittel aufnehmen oder mit etwas Wasser abspülen."

Die Kanister seien größtenteils bereits ausgetauscht und der Fehler behoben worden. Wer jedoch bei einem der Desinfektionsmittel eine Aufblähung feststellen sollte, kann sich unter der Nummer 0 800 / 83 73 623 bei Söll melden – der Hersteller will sich daraufhin um die Abholung kümmern.


Mehr zum Thema