VG-Wort Pixel

Rückruf In dieser Tiefkühl-Pizza wurden Plastikteilchen gefunden

Rückruf: Pizza
© jeremias münch / Adobe Stock
Die Supermarktkette "Rewe" hat einen Rückruf herausgegeben. Die betroffene Tiefkühl-Pizza sollte nicht mehr gegessen werden, denn sie könnte große Plastikteilchen enthalten.

Geschmolzener Käse, Tomatensoße, fluffiger Teig, all diese Dinge wollen wir schmecken, wenn wir in eine heiße Pizza beißen. Knacken sollte es dabei hingegen höchstens beim knusprigen Boden, bitte. Deswegen sollten Pizza-Fans jetzt bitte einmal ihre Tiefkühltruhe überprüfen: Es sollen nämlich große Plastikteile in einer Sorte Pizza gefunden worden sein.

Rückruf von Tiefkühl-Pizza wegen Plastikteilchen

Das gibt die Freiberger Lebensmittel GmbH in einem Rückruf bekannt. Es kann nicht ausgeschossen werden, dass sich in mehreren Chargen einer Tiefkühlpizza der Marke "Beste Wahl" von "Rewe" transparentes Hartplastik befindet. Die Plastikteilchen sollen eine Größe von 1,5 cm x 2 cm aufweisen. Die Pizza wird in Rewe-Filialen deutschlandweit verkauft.

Vom Verzehr der Tiefkühl-Pizza wird somit dringend abgeraten und vor möglicher Gesundheitsgefahr aufgrund der spitzen Teilchen gewarnt. Betroffen sind mehrere Chargen folgender Sorte:

  • Pizza Classica TexMex mit Rindfleisch, Jalapenos, Mais und Paprika
  • Marke: "REWE Beste Wahl"
  • In der 350-Gramm-Packung
  • Mit den Mindesthaltbarkeitsdaten: 06.2023; Chargennummer: L2262, 07.2023; Chargennummer: L2279 und 07.2023; Chargennummer: L2287

Die betroffenen Chargen der Tiefkühlpizza sollen bereits aus den Supermarktregalen entfernt worden sein. Andere Sorten seien nicht betroffen, so der Hersteller. Wer die Pizza bereits im Tiefkühlfach hat, kann diese in eine Rewe-Filiale zurückbringen. Dort sollen Kund:innen den Kaufpreis auch ohne Vorlage eines Kassenbelegs erstattet bekommen. 

Erst vor wenigen Tagen wurde bereits vor weiteren Produkten gewarnt: In Reis mehrerer Supermärkte wurde ein Schimmelpilzgift nachgewiesen. Auch Spaghetti mit Tomatensoße wurden zurückgerufen. Beides sollte ebenfalls nicht mehr verzehrt werden.

verwendete Quellen: Rewe Produktwarnung.eu

Brigitte

Mehr zum Thema