VG-Wort Pixel

Verletzungsgefahr! Rückruf: Metallsplitter in Fertiggerichten

Rückruf: Frau vor dem Kühlregal
© Ambrophoto / Shutterstock
Mehrere Supermärkte informieren derzeit über den Rückruf eines Fertiggerichts. Metallsplitter können zu inneren Verletzungen führen. Betroffen sind unter anderem Lidl, Aldi und Rewe.

Achtung, an diesem Rückruf kommt wohl kaum jemand von uns vorbei: Denn wer hat nicht auch immer Zutaten für eine schnelle Pizza im Haus? Jetzt warnen mehrere Supermärkte vor dem Feierabendretter. Die beliebten Kombi-Pakete aus Fertigpizzateig und Tomatensoße werden zurückgerufen.

Betroffen sind so gut wie alle gängigen Eigenmarken – von Aldi bis Rewe. Allerdings sind in vielen Fällen nur einzelne Bundesländer und spezielle Mindesthaltbarkeitsdaten vom Rückruf betroffen. Wir geben die genaue Übersicht:

Rückruf von Pizzateig mit Tomatensoße 

Lidl

  • "Chef select & you" Pizza Kombi
  • 600-Gramm-Packung
  • Hersteller: Wewalka GmbH Nfg. KG
  • Mindesthaltbarkeitsdaten: 22.07.2020 bis 22.08.2020
  • Verkauft bei Lidl in allen Bundesländern bis auf Hamburg, Bremen un Schleswig-Holstein

Aldi Süd

  • "Cucina" Pizzateig mit Tomatensoße
  • Hersteller: Wewalka GmbH Nfg. KG
  • Mindesthaltbarkeitsdaten: 17.07.2020 - 16.08.2020 
  • Verkauft bei Aldi Süd

Netto

  • "BACKINI" Pizza-Kombi Pizzateig & fruchtige Tomatensauce
  • 600-Gramm-Packung
  • Mindesthaltbarkeitsdaten bis einschließlich 21.08.2020

Netto Marken-Discount

  • "Mondo Italiano" Pizzateig mit Tomatensauce
  • 600-Gramm-Packung
  • Mindesthaltbarkeitsdaten bis einschließlich 23.08.2020

Penny

  • "PENNY READY" Backfertiger Pizzateig mit fruchtiger Tomatensauce
  • 600-Gramm-Packung
  • Mindesthaltbarkeitsdaten bis einschließlich 07.08.2020

Edeka

  • "GUT&GÜNSTIG" Pizza Box
  • 600-Gramm-Packung
  • Mindesthaltbarkeitsdaten bis einschließlich 23.08.2020

Rewe

  • "JA!" Backfertiger Pizzateig mit Tomatensauce – zum Fertigbacken
  • 600-Gramm-Packung
  • Mindesthaltbarkeitsdaten bis einschließlich 22.08.2020

Der Herstelller, die "Tante Fanny Frischteig GmbH", weist in einer Pressemitteilung auf den Vorlieferanten hin. Dieser soll nicht ausschließen können, dass sich in der beigelieferten Tomatensoße Metallsplitter befinden. 

Da die Metallsplitter zu inneren Verletzungen führen können, sollte die Soße keinesfalls mehr verzehrt werden! Die betroffenen Produkte wurden zwar schon aus dem Handel genommen, wer jedoch den Teig bereits zu Hause hat, sollte ihn in die entsprechende Filiale zurückbringen. Dort erhalten Kund*innen den Kaufpreis auch ohne Kassenbeleg erstattet.

verwendete Quellen: Lebensmittelwarnung.de, Lidl, Aldi


Mehr zum Thema