VG-Wort Pixel

Vorsicht! Rückruf von Schokolade: Gesundheitsgefahr durch Metallsplitter

Rückruf: Schokolade im Supermarkt
© Massimo Parisi / Shutterstock
Es gibt einen Rückruf für Schokolade. Diese sollte nicht mehr verzehrt werden – denn sie könnte Metallteile enthalten.

Liebe Schokoladen-Liebhaber, ihr müsst jetzt stark sein: Es gibt einen Rückruf für Süßigkeiten. Und diesmal ist eine Spezialität betroffen, die viele von uns als Belohnung zu Hause und zur Sommerzeit sogar im Kühlschrank haben. Es geht um Pralinen – und sie könnten Metallteile enthalten.

Rückruf von Pralinen

Der Rückruf wurde von "EZA Fairer Handel" bekanntgegeben. Konkret handelt es sich um folgendes Produkt:

  • "Belgische Trüffel" von EZA
  • Aus kontrolliert biologischem Anbau
  • In der 100-Gramm-Packung
  • Chargennummer: 09091901
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 09.09.2020

Die Daten sollen auf der Rückseite der Verpackung der belgischen Trüffel in einem weißen Feld zu finden sein.

Nachdem Metallteile in einer der Pralinen gefunden wurde, kann der Hersteller nicht ausschließen, dass sich weitere Fremdkörper in der Schokolade befinden. Aus diesem Grund entschied sich EZA Fairer Handel sicherheitshalber zu einem vorsorglichen Rückruf der gesamten Charge. Wie die Metallteile in die Pralinen gelangten, ist unklar.

Gesundheitsgefahr durch Metallteile – Schokolade nicht mehr verzehren

Es besteht laut Hersteller Gesundheitsgefahr – die Pralinen sollte also keinesfalls verzehrt werden. Kleine Metallteile können zu Verletzungen führen, wenn sie verschluckt werden.

Die belgischen Trüffel dürften bereits aus dem Handel genommen worden sein, wer sie jedoch noch im Haus hat, sollte sie in die Filiale zurückbringen. EZA Fairer Handel entschuldigt sich für die Unannehmlichkeiten.

Ist die Verpackung im Einkaufswagen ein Infektionsrisiko?
Mehr

Kunden erhalten den Kaufpreis auch ohne Kassenbeleg erstattet, versichert der Hersteller. Produkte von EZA Fairer Handel werden unter anderem in sogenannten "Weltläden", Bio-Geschäften und Naturkostläden verkauft, können aber auch im Supermarktregal zu finden sein. Wer die Pralinen gekauft hat, kann sie in der entsprechenden Filiale wieder zurückgeben. 


Mehr zum Thema