VG-Wort Pixel

Saarland Neunjähriger bewirbt sich bei der Polizei

Ein echter Polizist werden: Für ein neunjähriges Kind ging dieser Traum nach der schriftlichen Bewerbung in Erfüllung.
Mehr
Im Saarland ist bei der Polizei ein Bewerbungsschreiben eines neunjährigen Kindes eingegangen - das tatsächlich zu einem überraschenden Erfolg führte.

Etwas krakelige Handschrift, aber jedes Wort kommt offensichtlich von Herzen: Mit einer selbstbewussten Bewerbung hat ein Neunjähriger die Herzen zahlreicher Facebook-Nutzer erobert. Der Junge konnte es ganz offensichtlich nicht abwarten, dass sein Berufswunsch endlich in Erfüllung geht und hat sich mit einem handgeschriebenen Bewerbungsbrief bei der saarländischen Polizei empfohlen. Die Beamten posteten das einmalige Bewerbungsschreiben auf Facebook, wo es begeisterte Kommentare erntete.

"Meine Noten in der Schule sind 2.0"

"Hallo Polizei, mein Name ist […], bin neun Jahre alt", stellt sich der Junge hochprofessionell bei seinem Traum-Arbeitgeber vor. Dann geht er prompt zu seiner Qualifikation über: "Würde mich gerne als Polizist bewerben, meine Noten in der Schule sind 2.0." Über eine Einladung würde er sich freuen, schreibt der Neunjährige noch – und schließt seine Bewerbung standesgemäß "mit freundlichen Grüßen" ab. Auf Facebook wird der Junge für seinen Mut gefeiert - und für seine unbekümmerte Art, mit der er sich trotz seines jungen Alters für den Job empfiehlt. Und tatsächlich: Kurz darauf hat er mit seiner Initiative Erfolg und darf der Polizei beitreten. Im Video seht ihr, wie die Geschichte ausgegangen ist.

Verwendete Quelle: Facebook

Brigitte

Mehr zum Thema