Tierärzte warnen: Warum Salzlampen für Haustiere gefährlich sind

Tierärzte warnen derzeit vor einer unterschätzten Gefahr für Haustiere. Anlass ist der Fall einer Neuseeländerin, die durch einen beliebten Deko-Gegenstand ihre Katze in Lebensgefahr brachte.

Sie sollen das Raumklima verbessern, die Atemwege befeuchten und dazu noch dekorativ aussehen: Salzlampen erfreuen sich seit Jahren weltweit großer Beliebtheit. Kein Wunder, denn das warme Licht und die gleichzeitige Abgabe von Salz soll zahlreiche positive Effekte auf die menschliche Gesundheit haben. Für Tiere gilt das jedoch nicht. Im Gegenteil – Salzlampen stellen für Katzen und Hunde sogar eine unterschätzte Gefahr dar. Jetzt warnen Tierärzte offiziell vor dem Gesundheitsrisiko für Haustiere. 

Anlass zur Warnung ist ein aktueller Fall aus Neuseeland. Maddie Smith berichtete auf Facebook über die Krankengeschichte ihrer Katze Ruby. Als die Frau eines Morgens aufwachte, fand sie ihre Katze mit einem merkwürdig verdrehten Kopf vor. Zunächst dachte sie, dem Tier wäre bloß kalt und drehte die Heizung auf, während sie zur Arbeit ging. 

Als Maddie nachhause kam, hatte sich der Zustand der Katze jedoch weiter verschlechtert. Ihre Besitzerin entschloss sich, mit Ruby zum Arzt zu fahren - und handelte damit genau richtig. Denn die Katze war dabei, ihre Sinne zu verlieren. Ruby konnte immer schlechter sehen, hören und gehen

Meet Ruby - a kitty with an important cautionary tale! 🐱🐾 Ruby's very concerned owners presented her to us with various...

Gepostet von First Vets am Mittwoch, 3. Juli 2019

Der Tierarzt stellte eine Natriumvergiftung fest

Für die Mediziner war klar: Die Symptome mussten neurologischer Art sein. In einem Bluttest erkannten sie schließlich den Grund für den drastischen Abbau des Tiers: Die Katze litt an einer Natriumvergiftung. Der hohe Salzgehalt im Blut ließ das Gehirn immer weiter anschwellen.

Doch wie konnte das Tier so viel Salz zu sich nehmen? An den Essgewohnheiten hatte sich nichts geändert. Dann fiel der Besitzerin ein, dass die Katze eine neue Vorliebe entwickelt hatte. Sie hatte begonnen, an einer Salzlampe zu lecken. 

Katze, krank

Salzlampen machen Tiere süchtig

Jetzt warnt Maddie öffentlich vor der unterschätzten Gefahr. Mehrere Tierärzte weltweit haben ihre Geschichte aufgegriffen, um auf das Risiko hinzuweisen: Salzlampen wirken auf Haustiere anziehend. "Salzlampen machen Tiere süchtig und wenn sie einmal auf den Geschmack kommen, sind sie genau wie Kartoffelchips für uns", klärt Maddie auf. 

Bei Hunden wird öfter beobachtet, dass sie an Salzlampen lecken, offenbar gilt das Risiko jedoch für sämtliche Haustiere.

Salzlampen von Haustieren fernhalten

Maddies Katze Ruby konnte glücklicherweise gerettet werden. Die Mediziner hatten die Symptome der Natriumvergiftung rechtzeitig erkannt, so dass ihre Werte normalisiert werden konnten. Heute ist die Katze auf dem Weg der Besserung.

Salzlampen hat Maddie aus ihren Räumen verbannt. Und hofft, dass andere Haustierbesitzer es ihr nachtun: "Das Teilen hilft hoffentlich, andere darüber aufzuklären, wie tödlich diese Lampen sein können, wenn das Salz aufgenommen wird."

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.