Schwangere fällt ins Koma - doch dann geschehen zwei wahre Wunder ✨

Damit haben weder die Ärzte noch die Familie gerechnet: Nach einem Unfall lag die schwangere Polizistin Amalia im Koma. Es ist nicht nur ein Wunder, dass ihr Baby überlebte, sondern nun geschieht das Unglaubliche an Ostern. 

Polizistin Amelia Bannan aus Argentinien war im fünften Monat schwanger, als sie mit ihrem Mann in einen Autounfall verwickelt wurde. Die beiden Polizisten waren mit anderen Kollegen auf dem Weg zu einer Schulung. Alle blieben unverletzt, nur Amelia erlitt bei dem Aufprall eine Schädelfraktur und fiel ins Koma. Im Krankenhaus wurde sie sofort operiert und an lebenserhaltende Maschinen angeschlossen.

Das Baby in ihrem Bauch überlebte, doch es war noch zu früh, um es auf die Welt zu holen. Wie durch ein Wunder brachte die bewusstlose Mutter mit Hilfe der Ärzte an Weihnachten ihren Santino (übersetzt: kleiner Heiliger) gesund zur Welt.

Kurz vor Ostern dann das nächste Wunder: Amelia ist nach drei Monaten aus dem Koma erwacht und kann endlich ihren kleinen Sohn in den Armen halten. "Die Ärzte haben uns gesagt, Amelias Erwachen sei ein Wunder Gottes", sagt ihr Bruder Cesar laut Informationen der 'Bild'. Die Familie ist sich sicher, dass der ständige Kontakt mit ihrem Sprössling zur Genesung beigetragen hat. 

Amelia ist noch schwach, doch ihr geht es von Tag zu Tag besser. Es bleibt zu hoffen, dass sich die junge Mutter wieder vollständig erholt und die Zeit mit ihrem Kind vollkommen genießen kann. 

Videoempfehlung:

Gefühle nach der Geburt: Geburt durch Kaiserschnitt? - Darum hast nicht versagt!
Schu
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.