'Seeungeheur' von Indonesien: Was ist das für eine Kreatur?

SO etwas haben selbst gestandene Wissenschaftler noch nicht gesehen. Eine über 20 Meter lange Kreatur wurde in Indonesien angespült. Forscher stehen seitdem vor einem Rätsel. 


Wir haben ja schon viele ungewöhnliche Kreaturen gesehen, DIESE hier aber, stellt sogar die renommiertesten Wissenschaftler vor ein Rätsel. Fischer entdeckten den Kadaver auf der indonesischen Insel Seram. Seitdem fragt sich die ganze Welt: was ist das für ein Koloss?

Zumindest einige Vermutungen machten bislang die Runde. So sind sich einige Forscher sicher, dass es sich um die Überreste eines Riesenkalmars handelt. Dieser Theorie widersprechen allerdings andere Fachmänner. Zum einen sei der rund 22 Meter lange Kadaver zu groß für einen Kalmar und zum anderen sei diese Art bislang noch nie in diesen indonesischen Gewässern entdeckt worden. Sie halten es im Gegensatz für viel wahrscheinlicher, dass es sich bei der Kreatur um einen Buckelwal handelt.

Forscher haben jetzt Gewebeproben entnommen, um den Rätsel bald auf die Spur zu kommen.

ag
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.