VG-Wort Pixel

Lehrer korrigiert Antwort einer Schülerin – weil sie nicht sexistisch ist

Lehrer korrigiert Antwort einer Schülerin – weil sie nicht sexistisch ist
© pathdoc / Shutterstock
Manchmal sollten sich lieber die Erwachsenen etwas von den Kindern beibringen lassen. In einer Schule in Birmingham erteilte jedenfalls eine achtjährige Schülerin ihrer Lehrerkraft eine Lektion in Sachen Empowering.

Geht's noch? Als die achtjährige Yasmin Sutcliffe in einem Test in der Schule als Begriff für "Frau im Krankenhaus" das Wort "Chirurgin" schreibt, zückt die Lehrkraft den Rotstift – und schreibt "Krankenschwester" daneben.

Die Aufgabe: Finde ein (englisches) Wort mit -UR-

Zugetragen hat sich diese didaktische Katastrophe in der Edgbaston High School in Birmingham. In dem Arbeitsblatt, das Yasmin und ihre Mitschüler*innen ausfüllen sollten, ging es um Wörter mit der Buchstabenfolge –ur-; um englische, wohlgemerkt, da es sich ja um eine Schule in England handelt.

In einer Aufgabe bekamen die Schüler*innen Definitionen und sollten die dazugehörigen Wörter mit –ur- finden, zum Beispiel "Day before Sunday → SatURday", "Meat for Christmas→tURkey" und so weiter.

Neben die Definition "Hospital lady" schrieb Yasmin "sURgeon", was im Englischen sowohl Chirurg als auch Chirurgin bedeutet. Die Lehrkraft strich die Lösung der 8-Jährigen zwar nicht durch, schrieb aber doch die offenbar ihrer Meinung nach richtige Antwort daneben: "or nURse" - "oder Krankenschwester".

Der Vater der Kleinen, der genau wie ihre Mutter selbst Chirurg ist, twitterte ein Foto des Aufgabenblattes – das übrigens von 1997 (!!!) ist – und schrieb dazu unter anderem "#MamiIstChirurgin (genau wie Papi)".

Twitter-User feiern Yasmins Antwort - und erteilen Lehrkraft eine Lektion

Sein Tweet bekam knapp 14.000 Favs, und seine Tochter wurde gefeiert. "Tolle Antwort!" schrieb eine Userin, "Sie hätte BONUS-Punkte bekommen sollen" eine andere.

Auch ein Krankenpfleger meldete sich zu Wort und zeigte mit seinem Tweet, wie absurd das Mark-up der Lehrkraft war. Denn auch ihn als Mann kann man im Englischen mit der Berufsbezeichnung "nurse" beschreiben – und er ist sicher keine "Hospital lady".

"Als registrierter 'NURSE', unterstütze und befürworte ich die 'sURgeon'-Antwort. Ich bin ein MANN. Ich gehöre zur Minderheit."

So, liebe Lehrkraft. Setzen, Sechs!!


Mehr zum Thema