Frau kauft neue Jeans und macht schockierende Entdeckung

Krankenschwester Christine Evans freute sich über ihre neue Luxus-Jeans - bis sie mal in die Hosentaschen guckte ...

Shopping-Schock: Frau hält Jeans
Letztes Video wiederholen

Was ist passiert?

Die New Yorkerin Christine Evans wollte sich mal was richtig Gutes gönnen: Sie bestellte bei der Edel-Modekette "Nordstrom" eine teure Jeans. Die Freude über den guten Kauf währte allerdings nur kurz: Christine fand in einer Hosentasche einen getragenen, schmutzigen G-String-Tanga, den sie definitiv nicht mitbestellt hatte.

Das ist ganz schön eklig.

Fand Christine auch. Angeekelt rief sie beim Kundenservice an und schilderte ihren Fall. Doch anstatt einer Entschuldigung wurde sie dort prompt abgewimmelt und kriegte das halbherzige Angebot, dass sie die Hose ja umtauschen könnte. Das reichte der Krankenschwester allerdings nicht aus - sie wollte aufklären, was da genau passiert war, und zumindest eine formelle Entschuldigung von Nordstrom.

Was hat sie dann gemacht?

Da das Gespräch mit dem Kundenservice keinen Erfolg hatte, zeigte sie ein Foto von Jeans und Tanga auf Twitter - selbstverständlich mit Markierung von Nordstrom und dem Hinweis, dass sie so etwas ganz und gar nicht akzeptabel findet.


Hatte das mehr Erfolg?

Tatsächlich ja - Nordstrom meldete sich tatsächlich prompt über Twitter zurück und versprach eine sofortige Aufklärung der Sache. Ein paar Tage später gab Christine über Twitter durch, dass das Problem geklärt wäre, und sie eine Entschuldigung erhalten habe.

Wo kam die getragene Unterwäsche denn jetzt her?

Darüber schweigt sich Christine leider aus - für sie hat sich die Angelegenheit inzwischen erledigt. Unsere Vermutung: Vermutlich hatte die Jeans schon einmal jemand bestellt, getragen und wieder umgetauscht. Und im Rückgabezentrum wurde dann entweder nichts so gründlich nachgeguckt, oder der kleine G-String war in der Hosentasche so klein und flach zusammengerollt, dass er schlicht niemanden aufgefallen ist.

Das bleibt trotzdem unappetitlich. 

Ja, stimmt. Aber im Prinzip nichts neues: Wenn wir alle mal innerlich durchgehen, wie oft wir Kleidungsstücke nach mehrfachem Anprobieren wieder umgetauscht haben, ist die logische Konsequenz natürlich, dass umgekehrt auch wir selbst neue Kleidung gekauft haben, die vorher jemand anderes anhatte. Dass eine Vor-Besitzerin ihre getragene Wäsche in der Hosentasche vergisst, ist natürlich extrem - aber in der Theorie ist es gar nicht so unwahrscheinlich, dass wir selbst irgendwann ein "Erbstück" in unserem Shopping-Schnäppchen entdecken.

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Neuer Inhalt

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Shopping-Schock: Frau hält Jeans
Frau bestellt Jeans und macht schockierende Entdeckung ?

Krankenschwester Christine Evans freute sich über ihre neue Luxus-Jeans - bis sie mal in die Hosentaschen guckte ...

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden