VG-Wort Pixel

Superfötation! So wurde eine Australierin zwei Mal in 10 Tagen schwanger

Superfötation: zwei Babys
© Veronika Galkina / Shutterstock
Unfassbar: Eine Australierin ist durch eine künstliche Befruchtung schwanger geworden. Und gleich danach nochmal. Wie das geht? Das seltene Phänomen heißt Superfötation!

Beim Menschen ist eine erneute Schwangerschaft, wenn man schon schwanger ist, extrem unwahrscheinlich. Der Hormonspiegel ändert sich nach einem Eisprung innerhalb von maximal 24 Stunden so, dass kein weiterer Eisprung mehr möglich ist. Eine Australierin hat nun eine so genannte Superfötation erlebt.

Superselten: Superfötation

Kate Hill aus Brisbane in Australien litt an einer Stoffwechselstörung, die sie unfruchtbar werden ließ. Die einzige Lösung, Mutter zu werden, war eine Hormonbehandlung. Kurz vor der künstlichen Befruchtung hatte Kate noch einmal Sex mit ihrem Mann. Offensichtlich hatten Spermien im Uterus überlebt. Die befruchteten dann später ein anderes Ei. So wurde Kate innerhalb von 10 Tagen zwei Mal schwanger.

Das Phänomen der Superfötation musste ihr Gynäkologe erst einmal googlen, weil er es in medizinischen Fachzeitschriften nicht finden konnte. Er gehört jetzt zu den wenigen Ärzten auf der Welt, die eine Superfötation dokumentieren konnten.

Die Ultraschallbilder zeigten: Kate Hill wurde erst mit Zwillingen schwanger und 10 Tage später gesellte sich noch ein drittes Geschwisterchen, Charlotte, dazu. Doch einer der Zwillingsföten entwickelte sich nicht weiter.

Die Eltern bekamen für die zwei überlebenden Föten zwei verschiedene Geburtstermine: der 20. und 30. Dezember 2015. Beide Kinder wurden zu einem geplanten Kaiserschnittermin geholt und sind inzwischen 10 Monate alt. Ihre Eltern freuen sich täglich über ihr kleines medizinisches Wunder.


Mehr zum Thema