Vorsicht: Diesen Anruf solltest du NIE beantworten!

Die Polizei warnt vor einem Handy-Anruf, der dich teuer zu stehen kommen kann - das solltest du wissen!

Frau, Telefon, Betrug, Anruf
Letztes Video wiederholen


Vorsicht, wenn das Handy klingelt

Eine echt gemeine Tour, die angeblich gerade die Runde macht: Dein Handy klingelt und es meldet sich am anderen Ende eine fremde Stimme. Bevor du höflich "Verwählt!" sagen und auflegen kannst, verwickelt dich der Unbekannte in ein Gespräch. Er erzählt dir, dass irgendwas an seinem Handy kaputt sein muss, und er es dringend umtauschen muss. Um das schnell zu testen, fragt er dich plötzlich: "Kannst du mich hören?"

Als höflicher Mensch willst du natürlich helfen - es kostet dich ja nicht viel Mühe, ihn eine Sekunde bei seinem Problem zu unterstützen. Also antwortest du "Ja!" - und schon bist du dem Betrüger auf den Leim gegangen!

Wie der Trick funktioniert:

Angeblich wird das gesamte Telefonat nämlich ohne dein Wissen mitgeschnitten - und der Betrüger hat nun deine Stimme aufgenommen, die verständlich "Ja" sagt. Und nun kann er nach belieben eine Frage nach seinem Geschmack digital davorschneiden: "Möchtest du dieses Abo bestellen?", "Bist du mit dieser Abbuchung einverstanden?" - die Möglichkeiten sind schier unbegrenzt. Denn über deine Telefonrechnung kann dir durch mündliche Zusagen Geld abgebucht werden - nur so kann dein Handy-Anbieter etwa schnell durch einen Anruf dein Datenvolumen erhöhen. Und genau diese "Geldquelle" nutzen Betrüger aus - das sagen zumindest verschiedene Polizeidienststellen in den USA, die vor dieser Betrugsmasche warnen.

Wie groß ist das Risiko?

Falls dir dieser Trick seltsam vorkommt: Damit bist du nicht allein! Nachdem diverse Medien und in den USA über das Phänomen berichtet, und die Polizei davor gewarnt hatte, stellte sich schnell heraus: Tatsächliche Opfer dieser Betrugs-Masche gibt es gar nicht - zumindest keine, die irgendwo polizeilich erfasst wären. Es gibt lediglich Menschen, die von den unbekannten "Kannst du mich hören?"-Anrufern berichteten - weswegen Polizei und Medien wohl vor der Betrugs-Falle warnten.

Also alles gar nicht so schlimm?

Doch - denn das Risiko, über verbale Zustimmung am Telefon plötzlich in die Kostenfalle zu tappen, besteht natürlich trotzdem. Deshalb solltest du unbedingt gut aufpassen, wenn du einen Anruf bekommst, und diese Regeln im Kopf behalten:

  • Gib keine Zustimmung und Autorisierung für irgendwas, wenn du den Anrufer nicht kennst.
  • Wenn der Anrufer sich als Mitarbeiter deines Handy-Anbieters vorstellt, schau ob er wirklich von der Service-Nummer aus anruft. Im Zweifel kannst du ihm auch sagen, dass du lieber selbst beim Anbieter anrufst - dann bist du ganz sicher mit den richtigen Menschen verbunden.
  • Es ist völlig akzeptabel, wortlos aufzulegen, wenn ein wildfremder Mensch anruft. Da ist dir niemand böse, versprochen (also, die Betrüger im Zweifelsfall schon, aber die können dir herzlich egal sein)!

Videoempfehlung:

Polizist hilft bei Geburt
heh
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.