Todesursache

Harry Morton litt an einer Herzkrankheit
Harry Morton: Laut seiner Familie starb er an einem Herzinfarkt
Woran starb Harry Morton? Die Familie hat nun die wahre Todesursache bekannt gegeben.
Harry Morton starb im Alter von nur 38 Jahren
Harry Morton: Sind Komplikationen nach einer Nasen-OP die Todesursache?
Die UN-Kinderrechtskonvention legt fest, dass Mädchen und Jungen weltweit dieselben unveräußerlichen Rechte haben. Doch die Realität sieht anders aus: Mädchen werden viel  häufiger an ihrer freien Entfaltung gehindert. Statt Führungsrollen in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft zu übernehmen, kämpfen sie gegen überholte Rollenbilder, erleiden Missbrauch und Gewalt.      Was können wir dagegen tun? Wir können gemeinnützige Organisationen unterstützen, die Mädchen weltweit fördern, indem wir spenden oder eine Patenschaft für ein Mädchen übernehmen (z.B. United Nations Population Fund (UNFPA), Plan International, Free a Girl). Wir können stärker darauf achten, ob die Produkte, die wir kaufen, von Kindern hergestellt werden. Und wir können bei uns selbst anfangen, und unsere Kinder so erziehen, dass das Geschlecht künftig immer weniger Macht hat, das Leben eines Menschen zu beeinträchtigen. 
11 verdammt gute Gründe, warum wir Mädchen stärken müssen! 💪
Avicii hieß mit bürgerlichem Namen Tim Bergling
Avicii: Sein Familie spricht nun offen über Suizid
Jessica Jaymes wurde leblos aufgefunden
Jessica Jaymes: US-Schauspielerin und Erotikstar mit 43 Jahren verstorben
Tyler Skaggs ist im Alter von 27 Jahren verstorben
Tyler Skaggs: Baseball-Star ist im Alter von 27 Jahren gestorben
Plötzlicher Tod mit 39 Jahren: Ashley Massaro ist tot
Plötzlicher Tod mit 39: Playboy-Model und Wrestlerin Ashley Massaro ist tot
Wurde nur 30 Jahre alt: Clark Gable III.
Clark Gable III.: Todesursache des Enkels von Clark Gable steht fest
Daniel Küblböck: Vater äußert Verdachte über tödliche Psychose seines Sohnes
Daniel Küblböck – Vater enthüllt neue Details
Bruno Ganz bei den Filmfestspielen von Venedig
Bruno Ganz: Seine Agentin bestätigt Darmkrebserkrankung