Schmerzhaftes Foto: Todkranker Großvater weint um sterbende Enkelin

Dieses Bild ist schwer zu ertragen. Es zeigt die brutale Realität und den größten Schmerz, den ein Mensch nur erleiden kann.


Das Leben ist manchmal so unfair. Was Ally Parker derzeit durchmachen muss, sollte keine Mama jemals erleben müssen. Ihre kleine Tochter Braylynn leidet an einem unheilbaren Hirntumor und hat nur noch wenige Tage zu leben. Anfang Januar teilen die Ärzte der Familie mit, dass es nun Zeit sei, Abschied zu nehmen.

Sie alle kommen an das Krankenbett der Fünfjährigen – darunter auch Braylynns Großvater Sean Peterson. An der Seite seiner kleinen Enkelin weint er bittere Tränen. Die Verzweiflung und der Schmerz sind ihm ins Gesicht geschrieben. Ally hat diesen Moment auf einem Foto festgehalten und auf ihrer Facebook-Seite geteilt, wo es sich innerhalb kürzester Zeit in der ganzen Welt verbreitete. Dazu schreibt sie.

Prinzessin Braylynn ist noch bei uns. Ihr Puls ist kaum vorhanden und wir können ihn nicht fühlen, aber mit einem Stethoskop hören wir ihn. Die Krankenschwestern sagen, sie überlebt vielleicht nicht die nächste Stunde, aber Wunder gibt es immer wieder.

Heute war ein extrem schwerer Tag und ich habe keine Ahnung, wie ich die nächsten paar Stunden schaffen soll. Niemand kann gerade gut mit dieser Situation umgehen.

Auch ihr Vater wird sterben


Was es für sie noch schwerer macht. Nicht nur Braylynn tritt bald ihre letzte Reise an, auch ihr Vater Sean ist todkrank. Wie Ally 'USA Today' erklärte, leide er an ALS im Endstadion und kann mittlerweile nicht einmal mehr reden. Innerhalb kürzester Zeit wird Ally nicht nur ihre Tochter, sondern auch ihren Vater verlieren.

Das sind die zwei stärksten Menschen, die ich je gekannt habe. Wir dachten alle, sie würden uns überleben ... und wir haben ganz sicher nie geglaubt, dass meine kleine Braylynn als erstes würde gehen müssen.

Das letzte Jahr war schwer für uns, aber ich kann gar nicht in Worte fassen, wie schwer dieses Jahr sein wird oder bereits war. In ein paar Tagen muss ich dieses wunderschöne kleine Mädchen beerdigen. Einige Monate, vielleicht auch Wochen später werde ich meinen Vater beerdigen müssen. Meine zwei Helden verlassen mich im selben Jahr.

Wie konnte das passieren? Was haben wir getan, um das zu verdienen? Warum müssen sie uns verlassen? Was sollen wir jetzt tun? Ich weigere mich zu glauben, dass all dies einen Grund hat. Die Welt ist ein schrecklicher Ort.

Erst im Dezember 2017 – kurz vor Braylynns fünftem Geburtstag – diagnostizierten Ärzten ein 'diffuses intrinsisches Ponsgliom' (DIPG), einen extrem seltenen und aggressiven Hirntumor, der bislang nicht heilbar ist. Auch deswegen teilt Ally Parker den Krankheitsverlauf ihrer Tochter auf Facebook – in der Hoffnung, dass die Krankheit mehr Aufmerksamkeit bekommt und andere Kinder irgendwann vielleicht gerettet werden können. 

Update: Braylynn tritt ihre letzte Reise an

"And though she be but little, she is fierce." Our sweet Braylynn, our warrior princess, earned her sparkly pink angel...

Gepostet von Braylynn's Battalion am Montag, 15. Januar 2018


Nur wenige Wochen nach der schrecklichen Diagnose hat die kleine Braylynn nun den Kampf verloren. Am 15. Januar 2018 stirbt die Fünfjährige. Auf Facebook schreibt ihre Mutter:

Sie konnte jeden Raum zum Leuchten bringen. Sie war eine Prinzessin mit der Stärke eines Kämpfers - und wir werden sie niemals vergessen.

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.