Muss das wirklich sein? Topmodel lässt Geburt live bei Facebook übertragen

Das gab es noch nie: Ein amerikanisches Topmodel ließ die Geburt seines Kindes live auf Facebook übertragen – und überschritt damit für viele die Grenzen des guten Geschmacks.

Man sollte meinen, dass es im Leben eines jeden Menschen Momente gibt, die er nicht in den sozialen Netzwerken teilen möchte. Doch diese Mutter hat nun eine unsichtbare Grenze überschritten: Die US-amerikanische Topmodel-Gewinnerin Lisa D’Amato ließ die Geburt ihres zweiten Kindes live auf Facebook übertragen. In Echtzeit konnten die Fans des Models so verfolgen, wie Venice Sire in Los Angeles das Licht der Welt erblickte. Das ist wirklich nichts für schwache Nerven!

Gefilmt wurde der intime Moment übrigens von einem Freund des Models. Brendan Vaughn stellte das Video der Geburt auf seine Facebook-Seite, wo es bereits knapp 40.000 Mal aufgerufen wurde – Präsentation der blutigen Plazenta inklusive. Ihre Fans fanden es toll: "Danke fürs Teilen", schreibt eine Zuschauerin. "Wirklich wunderschön!" Und ein Fan zeigte sich begeistert: "Yaaay!!! Mein Gott, Lisa sieht wirklich IMMER gut aus. Glückwunsch, ihr beiden!" Wir hingegen fragen uns: Muss das wirklich sein? Sollte es nicht noch Grenzen geben?

Teaser: Lisa D'Amato/Facebook
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.