Mann betrügt Ehefrau mit Brautjungfer – und droht selbst mit Scheidung

Nur ein Jahr nach der Hochzeit hat dieser Mann seine Ehefrau mit ihrer ehemaligen Brautjungfer betrogen. Der Grund dafür macht wirklich traurig.

Ihre Hochzeit war gerade erst ein Jahr her, da betrog dieser Ehemann seine Frau mit ihrer ehemaligen Brautjungfer. Danach begann er eine lange Affäre mit einer anderen Frau. Die Gründe für seine Untreue enthüllt der unbekannte Mann jetzt in einem anonymen Interview mit Fatherly. Dort sagt er:

Sex mit meiner Ehefrau ist zu einer monatlichen Pflicht geworden. Kein Vorspiel, es soll einfach schnell erledigt sein.

Seine Frau, so berichtet der Mann, leide an Depressionen und Angstgefühlen und gebe ihm die Schuld für den Mangel an Sex. Er schaue sich zu viel nach anderen Frauen um.

Es ist hart, zu erklären, wie niederschmetternd es ist, wieder und wieder von seiner Frau zurückgewiesen zu werden. Du verlierst dein Selbstvertrauen, dein Selbstwertgefühl, du fühlst dich ungeliebt. 

Aus diesem Gefühl heraus sei es ein Jahr nach der Hochzeit zu der leidenschaftlichen Begegnung mit der ehemaligen Brautjungfer gekommen. Die Frau besuchte den Mann im Haus des Ehepaares und die beiden sprachen bei einer Flasche Whisky über "ihre unglücklichen Ehen". Schließlich schliefen sie miteinander.

Die beiden beschlossen, den Seitensprung zu verheimlichen, um ihre jeweiligen Ehepartner nicht zu verletzen. Doch das war nicht das Ende der Untreue. Etwa zwei Jahr später begegnete der Mann einer anderen Frau, die mitten in ihrer Scheidung steckte. Am Ende einer Party kam es auch mit dieser Frau zu einem Seitensprung, aus dem eine lange Affäre entstand. Der Mann berichtet:

Ich fühlte mich nach jedem Seitensprung schuldig und versuchte daraufhin, mit meiner Frau zu schlafen. Doch jedes 'Nein' von ihr bestätigte mich in meinem Tun.

Obwohl seine Frau sich wegen ihrer Depressionen behandeln lässt, ist er immer noch sehr gefrustet wegen der anhaltenden Sex-Flaute in seiner Ehe. Zwar hat er die Affäre beendet und will versuchen, die Ehe mit seiner Frau in psychologischen Gesprächen zu retten – doch von seiner Untreue will er ihr nicht erzählen. Er hat Angst, dass seine Frau sich sonst etwas antun könnte.

Wirklich, ich liebe meine Frau. Ich will, dass unsere Ehe funktioniert. Sie ist ein guter Mensch und eine gute Partnerin. Wenn wir Sex hätten, gäbe es kein Problem. Ich hoffe wirklich sehr, dass die Beratungen uns helfen. Wenn nicht, hoffe ich, dass sie mit einer Scheidung klar kommt. Ich will mich eigentlich nicht scheiden lassen, doch so kann ich nicht weiterleben.

In einer solch verfahrenen Situation ist es auf jeden Fall eine sehr gute Idee, in gemeinsamen Gesprächen mit einem Psychologen oder Paarberater zu schauen, ob und wie die Beziehung noch gerettet werden kann. 

Videotipp: Deshalb gehen Frauen fremd

Warum gehen Frauen fremd: Paar im Bett
mh
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.