Ergreifende Szene: Dieser Papa hört das Herz seiner toten Tochter schlagen

Bill Conner hat seine Tochter viel zu früh verloren. Nun hat er sich zu einer Reise aufgemacht - mit einem emotionalen Höhepunkt.

Viel zu früh ist Abbey Conner gestorben: Mit nur 20 Jahren ist die junge Frau am Anfang des Jahres bei einem Unfall in einem Schwimmbecken ums Leben gekommen. Doch nun konnte ihr Papa noch einmal ihr Herz schlagen hören - eine ergreifende Szene!

Bill Conner fuhr im Gedenken an seine geliebte Tochter mehr als 4000 Kilometer mit dem Fahrrad durch Amerika. Sein Ziel: Die Klinik in Florida, die sich nach dem Tod von Abbey um die Organspende gekümmert hatte - denn Abbey hatte schon als Teenager verfügt, dass ihre Organe nach ihrem Tod andere Menschen retten sollen.

Und Papa Bill fragte auch, ob er Kontakt zu Patienten aufnehmen kann, denen seine Tochter das Leben gerettet haben. Doch nur einer meldete sich: Lonmouth Jack Jr., ein 21 Jahre alter Mann, dessen Herz versagt und den Abbey mit ihrer Spende gerettet hatte.

Nun trafen die beiden Männer einander in Florida - und Bill konnte noch einmal das Herz seiner Tochter schlagen hören: Mit einem Stethoskop horchte er die Brust von Lonmouth ab. Als er die ersten Herzschläge hörten, wurden die beiden Männer von ihren Emotionen übermannt - was für eine ergreifende Szene!

Jetzt anschauen: Die Begegnung gibt's oben im Video!

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.