Vater lässt todkranke Tochter (2) in ihrem Grab Probe liegen

Ein Vater aus China legt sich mit seiner Tochter in ein Grab. Dahinter steckt ein Hilferuf – es geht um Leben und Tod. 

Dieses Bild aus China geht gerade um die Welt und macht betroffen. Vater Zhang Liyong (24) liegt mit seiner zweijährigen Tochter Zhang Xinlei in einem Grab. Er möchte auf die tödliche Krankheit seiner Tochter aufmerksam machen.

Das kleine Mädchen leidet unter der Blutkrankheit Thalassämie. Wenn sie keine regelmäßigen Transfusionen bekommt, muss sie sterben. Doch der Familie fehlt das nötige Geld für die Therapie.

Die Familie ist mittellos

Für den Vater gibt es nichts Schlimmeres, als seiner Tochter nicht helfen zu können. "Hier wird sie einmal ruhen. Ich bringe sie her, um mit ihr zu spielen. Alles, was ich noch für sie tun kann, ist bei ihr zu sein", so der Vater laut 'People'. Der Fabrikarbeiter hat sein ganzes Geld für medizinische Behandlungen ausgegeben, doch nun ist er pleite. "Wir haben uns schon von so vielen Geld geliehen. Niemand leiht uns noch was", erklärt er weiter.

Auf Spenden angewiesen

Nun gibt es Hoffnung. Im Internet läuft ein Spendenaufruf, bei dem bereits umgerechnet 14.000 Euro zusammenkamen. Wenn weiterhin so fleißig gespendet wird, kann die Kleine geheilt werden - mit einer Stammzellen-Transplantation. 

Ihre Mutter ist gerade schwanger. So könnte mit dem Blut aus der Nabelschnur des ungeborenen Geschwisterchens das Leben des kranken Mädchens gerettet werden.

Videoempfehlung:

Kribbeln nach Entbindung: Mutter plötzlich am ganzen Körper gelähmt

Schu
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.