Vater verteidigt stillende Mütter: "Ich bin so wütend!"

Ein Vater, der sich fürs Stillen in der Öffentlichkeit einsetzt? Nanu, wie kommt denn das zustande? Ganz einfach: Der Mann hat selbst eine fiese Erfahrung gemacht, als er seinem Sohn in einem Café die Flasche gab...

Irgendwie haben wir doch bei zahlreichen "Frauen-Problemen" in der Gesellschaft das Gefühl, dass, wenn sie Männer betreffen würden, sie viel schneller aus der Welt geschafft werden würden, oder?

Umso schöner ist es, wenn ein Mann am eigenen Leib erlebt, was Frauen zu Tausenden tagtäglich erleben. Und zwar beim Stillen in der Öffentlichkeit.

Immer wieder geraten Frauen in Bredouille, weil sie ihrem Baby in Parks, Cafés oder auf sonstigen öffentlichen Plätzen die Brust geben. Gehässige Kommentare, Beschimpfungen und sogar Handgreiflichkeiten sind schon aufgetreten. Mit viel Glück treffen stillende Mütter "nur" böse Blicke. Anerkennung eines der natürlichsten Dinge der Welt sieht anders aus.

Vater gibt Sohn Fläschchen im Café – und wird beschimpft

Zwar wird es langsam immer öfter toleriert, wenn eine Frau in der Öffentlichkeit stillt. Doch von einer weitläufigen Akzeptanz kann noch lange keine Rede sein. Da stellt man sich doch unweigerlich die Frage, wie Männer darauf reagieren würden, wären sie an der Stelle der stillenden Mutter.

Einem Vater in Großbritannien ist eben das passiert! Natürlich hat er seinen Sohn James nicht gestillt, sondern ihm lediglich die Flasche in einem Café gegeben. Was harmlos klingt, pikierte eine Gästin am Nebentisch. Was sich dann ereignet hat, beschreibt der Vater in einem Facebook-Post, der inzwischen viral geht:

I’m absolutely furious! James wanted his bottle today while we were in a coffee shop, and as soon as I started feeding...

Gepostet von Man Behaving Dadly am Freitag, 22. März 2019

"Ich bin absolut wütend! James wollte heute sein Fläschchen haben, während wir in einem Café saßen. Sobald ich ihn zu füttern begann, kam eine Dame an mich heran und monierte, dass mein sichtbarer Bizeps sie vom Essen ablenke und ich einen Pullover überziehen solle.

Weil ich das Fläschchen in einem bestimmten Winkel hielt, sehe mein rechter Bizeps zu aufgepumpt aus und sie würde sich beim Manager darüber beschweren. Es ist nicht meine Schuld – wenn du das Fläschchen gibst, schwellen deine Arme an wegen des Hebens, Haltens, des Milchschöpfens und -sterilisierens.

Ich habe ihr gesagt, sie solle mich in Ruhe lassen und dass ich doch bloß mein Baby mit Nährstoffen versorge. Wenige Minuten später kam eine andere Dame auf mich zu und sagte, sie würde auch 'gehen wollen.' Dann ging sie zu ihrem Ehemann zurück, der mir riet, darauf nicht zu achten, weil seine Frau immer solche harmlosen Kommentare abgebe und sich bisher niemand darüber beschwert hätte.

Ehe ich mich versah, kam der Manager zu mir und fragte mich, ob ich meinem Baby den Rest der Flasche nicht lieber in einem kleinen Raum nebenan geben wolle, wo sie Geschirrspüler-Vorräte lagern – es wäre 'komfortabler' für mich. Wie zur Hölle soll das Hocken auf einer Kiste voller Geschirr 'komfortabler' sein?

Ich wette 97 % von euch werden diesen Beitrag nicht teilen, hauptsächlich, weil eine Menge von Ochsen und Menschen gewaltige Arschlöcher sind, was Brüste angeht."

Mehr Toleranz für Stillen in der Öffentlichkeit

Im letzten Absatz hat sich der aufgeregte Vater geirrt. Sein Beitrag wurde inzwischen über 30.000 Mal auf Facebook geteilt, unzählige Male kommentiert.

Ob sich das wirklich so zugetragen hat, wie der Vater beschreibt, oder er bloß mit Hilfe einer lustigen Erzählung möglichst viele Männer wachrütteln wollte, ist unbekannt. Klar ist allerdings: Dieser Beitrag hat unzählige Männer erreicht – und hoffentlich zum Umdenken bewegt, was ihre Toleranz gegenüber stillenden Müttern in der Öffentlichkeit angeht ...

Videotipp: Senatorin stillt Baby während Parlaments-Rede

Senatorin stillt Baby - während ihrer Parlaments-Rede
kao
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.