Verfrühte Pubertät: Emily hat Brüste und ihre Periode mit 5 Jahren!

Emily leidet an einer seltenen Krankheit. Sie ist gerade einmal fünf Jahre alt und steckt im Körper einer Jugendlichen. Nun steht sie kurz vor der Menopause. 


Emily Dover aus New South Wales (Australien) hat das Addison-Syndrom – eine Fehlfunktion der Nebenniere, wodurch ihre Pubertät bereits im Kleinkindalter einsetzte. Heute ist sie fünf Jahre und steckt schon im Körper eines Teenagers.

Bereits kurz nach der Geburt zeigte sich, dass Emilys Körper anders ist als der von gleichaltrigen Kindern. Mit gerade einmal vier Monaten war Emily so groß wie eine normale Anderthalbjährige.


Zuerst sahen die Ärzte keinen Grund zur Sorge – sie dachten, ihr schnelles Wachstum sei erblich bedingt. Erst Spezialisten schlugen bei weiteren Untersuchungen Alarm. Emily hatte als Kleinkind das Hormonlevel einer Schwangeren. Mit zwei Jahren bekam Emily Akne, ihre Brüste begannen zu wachsen und auch ihre Periode setzte ein.


Erst zwei Jahre späten stellten sie die Diagnose: Emily leidet unter dem Addison-Syndrom, wodurch eine verführte Pubertät einsetzt. "Emily hatte nicht einmal die Chance, ein kleines Mädchen zu sein", erzählt ihre Mutter Tam Dover gegenüber 'Mirror'.


Heute ist Emily fünf Jahre alt und so groß wie eine Achtjährige: Sie wiegt rund 44 Kilo. Das kleine Mädchen versteht nicht, was mit seinem Körper los ist und sieht nur, dass andere in ihrem Alter anders aussehen. Und auch an andere Kinder haben Emilys Veränderungen bemerkt - und sie fies gemobbt.

Es gibt Hoffnung auf Heilung

Doch Emily kann geholfen werden. Eine Hormontherapie soll sie wieder zum Kind machen, indem sie vorzeitig in die Menopause gebracht wird. Das bedeutet, dass sie Kleine noch die Wechseljahre durchleben muss - und das "mit allen Nebeneffekten, die Frauen in ihren mittleren Jahren kennen", so die Mutter. Doch diese Therapie kann das kleine Mädchen heilen.

Alle drei Monate bekommt Emily nun eine Injektion. Doch die Kosten sind enorm und die Familie kann die Behandlung nicht alleine stemmen, daher hat sie eine Spendenseite eingerichtet. "Es ist sehr schwer, fremde Menschen um Hilfe für das eigene Kind zu bitten, aber wir haben keine andere Wahl und hoffen, dass mit Ihrer Hilfe unser kleines Mädchen leben kann wie ein normale 5-Jährige. Nicht wie eine 5-Jährige, die mit der Pubertät zu kämpfen hat."

Schu
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.