VERO: Wir haben die neue Hype-App getestet

Alle reden über Vero - hast du dich schon angemeldet? Die neue App soll Facebook und Instagram Konkurrenz machen - wir erklären, was dahinter steckt, und haben sie getestet.

  • Vero soll Instagram und Facebook Konkurrenz machen
  • Wer sich jetzt anmeldet, kann die App gratis nutzen
  • Server brechen unter Ansturm zusammen

Hast du schon Vero? Über dieses neue Soziale Netzwerk reden gerade (gefühlt) alle. "Vero" ist italienisch für "real", die Macher versprechen, auf den ganzen Schnickschnack zu verzichten, für den und Facebook kritisiert werden - vor allem Datensammelwut und der Algorithmus.

Vero ordnet die Beiträge deiner Freunde dabei immer chronologisch - es gibt also keine computergenerierte Sortierung, die sich angeblich an deinen Vorlieben anpasst.

Und: Es gibt keine Werbung! Vero will komplett auf Anzeigen verzichten - dafür sollen bald allerdings User eine Jahresgebühr bezahlen. Im Moment werben die Macher damit, dass die ersten 1 Million User umsonst mitmachen können (clevere Strategie!).

Kritik gibt es übrigens von Bloggern an der App: In den Nutzungsbedingungen steht, dass die Rechte an allen Inhalten, die man hochlädt, an die App-Betreiber und andere User übergehen - und die damit quasi tun könnten, was sie wollen.

Wir haben Vero getestet

Unsere Kollegin Mandy hat sich schon bei Vero angemeldet und die neue App mal ausprobiert. Lies hier, was ihre Erfahrungen sind:

Als meine Freundin mir einen Einladungs-Link für Vero geschickt hat, war ich skeptisch. Ich verbringe schon genug Zeit auf Instagram, Facebook und Snapchat, da brauche ich nicht noch eine neue App, die meine Zeit und meine Daten raubt.

Plötzlich sah ich, dass immer mehr meiner Freunde auf ihren sozialen Kanälen mitteilten, dass sie nun bei Vero aktiv sind. Als ich hörte, dass Vero irgendwann vielleicht ein Abo-Modell werden könnte und es jetzt umsonst nutzbar ist, ergriff ich die Chance und holte mir die neue App. Die Registrierung war unkompliziert und ging schnell über die Bühne.

Ähnlichkeiten und Unterschiede zu Facebook und Instagram

Mein erster Eindruck von Vero war: Moderner Look, übersichtlich, unkompliziert und irgendwie eine Mischung aus Facebook und Instagram. Warum? Weil…

… es eine Profilseite gibt, die man mit einem Profilbild und einer Kurzbeschreibung ausstatten kann.

… Freundschaftsanfragen verschickt werden können.

… man Menschen folgen kann, ohne mit ihnen als Freunde verbunden zu sein.

… man Posts im Instagram-Style erstellen kann. Und damit meine ich das Hinzufügen von Hashtags, das Bearbeiten von Bildern mit allem Drum & Dran.

… es eine Chat-Funktion gibt.

Es gibt jedoch entscheidende Dinge, die Vero von den anderen sozialen Netzwerken abheben:

Gliederung der Kontakte: Man kann seine Kontakte in enge Freunde, Freunde und Bekannte einteilen. Wenn ich etwas posten möchte, kann ich einstellen, welche meiner Kontaktgruppen dies sehen und liken/kommentieren können.

Sammeln diverser Sachen: In Vero gibt es Alben, in denen man verschiedene Dinge sammeln kann. Bilder, Links, Musik, Filme/Serien, Bücher und Orte – eine schöne Möglichkeit, um alle seine Interessen in einer App unterzubringen.

Posten diverser Sachen: Diese Funktion finde ich absolut top! Es ist nicht nur möglich, Bilder mit seinen Kontakten zu teilen, sondern alle Sachen, die man auch sammeln kann! Wenn ich ein neues Lieblingslied habe, kann ich es direkt mit meinen Freunden, Bekannten etc. teilen. Wenn ich eine Serie weiterempfehlen möchte, kann ich das umgehend tun!

Fazit: Vero vereint verschiedenste Interessen der User und bietet einen Ort, um Inspirationen zu finden und zu sammeln. Zusätzlich kann man sich mit Personen vernetzen und austauschen. Außerdem punktet die App mit einfacher Handhabung und Übersichtlichkeit. Man hat das Gefühl von Transparenz in Bezug auf die Einstellungen und den Datenschutz. Meiner Meinung nach hat Vero das Zeug zum neuen Social-Media-Liebling.


Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück! 

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Wird "VERO" das neue Instagram? Wir haben die Hype-App getestet

Alle reden über Vero - hast du dich schon angemeldet? Die neue App soll Facebook und Instagram Konkurrenz machen - wir erklären, was dahinter steckt, und haben sie getestet.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden