Victoria von Schweden: Hochzeitsgeschenk ihrer Mutter versteckte sich in der Krone

Es ist klein, traditionell und kommt definitiv von Herzen - und keiner hat's gesehen.

Vor sechseinhalb Jahren haben sich Kronprinzessin Victoria von Schweden und ihr Daniel das Jawort gegeben. Die Bilder ihrer Traumhochzeit gingen damals um die Welt – und doch hat niemand das kleine, aber feine Detail an der Krone der hübschen Monarchin bemerkt.

In dieser steckte nämlich weit mehr, als nur der Spitzenschleier der Braut. Zum Altar trug Victoria auch das Hochzeitsgeschenk ihrer Mutter Königin Silvia mit sich. Dabei handelt sich um einen Myrtenzweig, der auf eine Tradition von Victorias Urgroßmutter, Prinzessin Margareta, zurückgeführt wird. Er soll für Lebenskraft, Jungfräulichkeit, gesunde Kinder und ewige Liebe stehen und ist wirklich eine herzergreifende Geste der royalen Brautmutter.

Wie der schwedische Dokumentarfilm 'SVT' weiter erzählt, überreichte die Königin ihrer Tochter den Zweig in einer kostbaren Schatulle und versah diese mit einer handgeschriebenen Notiz, die von Herzen kam.

Übrigens schritt nicht nur Prinzessin Victoria mit einem Myrtenzweig zum Altar. Auch ihre Schwester Madeleine und Schwägerin Sofia trugen das traditionelle Accessoire an ihrem großen Tag ganz nah am Körper.  

ag / ag
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.