VG-Wort Pixel

Tom Moore 100-jähriger Corona-Held nach der Erkrankung gestorben

Sogar zum Ritter wurde Kriegsveteran Tom Moore für seinen selbstlosen Einsatz geschlagen.
Mehr
Sein Spendenlauf im Garten machte den 100-Jährigen weltberühmt. 32 Millionen Pfund kamen so für die Pflegekräfte in der Coronapandemie zusammen – jetzt ist Tom Moore selbst nach einer Coronaerkrankung gestorben.

Diese Geschichte ging um die Welt: Der 100-jährige Brite Tom Moore lief im vergangenen Jahr 100 Runden in seinem eigenen Garten. Immer mit dem Ziel vor Augen, so viele Spenden wie möglich für die Pflegekräfte der Coronapandemie zu sammeln. Und das mit viel Erfolg: Sage und schreibe 32 Millionen Pfund kamen bei der selbstlosen Aktion zusammen.

Queen Elizabeth schlug ihm zum Ritter

Und das machte ihn nicht nur weltberühmt, denn die Queen höchstpersönlich schlug den Kriegsveteran im vergangenen Jahr für seinen Einsatz zum Ritter.

Nun ist Tom Moore im Kreise seiner Familie selbst nach einer Corona-Erkrankung gestorben. Aufgrund der Medikamente gegen eine Lungenentzündung war er noch nicht geimpft worden.

Brigitte

Mehr zum Thema