VG-Wort Pixel

"Wart´s Ab" Neue App ermöglicht Warten außerhalb der Arztpraxis

Neue App: Smartphone in einer Hand
© ponsulak / Shutterstock
Das Land Hessen und die TK testen eine App namens "Wart´s Ab", die die Organisation von Wartezeiten in Arztpraxen erleichtern soll. Noch werden Teilnehmer für die Pilotphase gesucht.

Wer kennt es nicht: Man geht zum Arzt und betritt ein volles Wartezimmer. Sogar wenn man einen Termin hat, sitzt man oft lange mit anderen kranken Patienten auf engem Raum zusammen. Die Ansteckungsgefahr erhöht sich dadurch deutlich – was gerade jetzt zu Coronazeiten unbedingt vermieden werden sollte. Das Land Hessen und die Techniker Krankenkasse fördern deshalb aktuell die Pilotphase einer App mit dem Namen "Wart´s Ab", die kurzfristig darüber informieren soll, wann die Behandlung beim Arzt tatsächlich stattfinden kann. Patienten sparen sich so das volle Wartezimmer. Zusätzlich soll die App die Planung von offenen Sprechstunden erleichtern.

Pilotphase in Hessen

Insgesamt sollen zunächst 60 Praxen in Mittelhessen und dem Rhein-Main-Gebiet mit der App arbeiten. Um sie zu nutzen, gibt es zwei verschiedene Systeme: Eine Version der App ist für die Praxen, eine andere für den Patienten. Die Praxis-App kann einen Zahlencode erzeugen, den der Patient dann in seine App eingibt. Anschließend wird er über seinen realen Behandlungstermin zeitnah informiert. "Praxis und Patient verständigen sich über den Zeitraum, den der Weg in die Praxis in Anspruch nimmt, damit die Abfolge der Behandlung optimal geplant werden kann" so das Land Hessen und die TK in einer gemeinsamen Mitteilung.

Dr. Barbara Voß, Leiterin der TK-Landesvertretung Hessen, ergänzt laut ÄrzteZeitung dazu: "Die Patienten reduzieren so nicht nur die Ansteckungsgefahr im Wartezimmer, sondern können die Wartezeit flexibel nutzen, zum Beispiel um sich bis unmittelbar vor dem Arzttermin zu Hause im Bett auszuruhen oder im Home Office weiterzuarbeiten." Die Projektpartner betonen, dass der Datenaustausch zwischen den beiden Appversionen völlig anonym ablaufe – demnach sollen keine persönlichen Daten ausgetauscht werden. 

Teilnehmer für Pilotphase gesucht

Arztpraxen aus dem Testgebiet können sich jetzt noch unter www.warts-ab.org für eine Teilnahme bewerben. Die TH Mittelhessen wird zeitnah die Praxen auswählen, die die App testen können und dann bis April 2021 eine wissenschaftliche Evaluation dazu durchführen.


Mehr zum Thema