Eine Woche nach ihrem Tod findet der Witwer ein Foto seiner Frau, das er nie sehen durfte

Viel zu früh ist seine geliebte Michelle gestorben. Kurz nachdem der Krebs seine geliebte Frau aus dem Leben gerissen hatte, findet John ein Bild, das ihm die Tränen in die Augen treibt.

Terminal cancer. And still, she smiled. #my #inspiration www.betternotbitterwidower.com

Gepostet von Better Not Bitter Widower with Coach John Polo am Montag, 21. August 2017

Das ist wahre Liebe – bis über den Tod hinaus. John Polo ist schon in jungen Jahren Witwer geworden. Seine geliebte Frau Michelle starb an Krebs – wenige Wochen vor ihrem Tod gaben sich die beiden das Ja-Wort.

Allerdings konnten sie nur standesamtlich heiraten – noch während sie die kirchliche Hochzeit geplant haben, erlag Michelle ihrem Krebsleiden. Für John begann die Zeit der Trauer – und kurz darauf machte er eine Entdeckung, die unter die Haut geht. Ein Bild, das ihm eine Gänsehaut bereitet.

That's my wife. In her wedding dress. A wedding dress that I never got to see her in. We were married at the...

Gepostet von Better Not Bitter Widower with Coach John Polo am Donnerstag, 31. August 2017

Auf Facebook schreibt der junge Witwer folgenden bewegenden Text:

Das ist meine Frau.

In einem Hochzeitskleid.

Einem Hochzeitskleid, in dem ich sie niemals gesehen habe.

Wir haben auf dem Standesamt geheiratet, wenige Tage vor ihrer ersten Operation.

Wir sind hingeeilt, um Mann und Frau zu werden. Ohne zu wissen, ob sie die OP überleben wird.

Nachdem der Krebs zurückkam und unheilbar war, haben wir beschlossen, eine echte Hochzeit zu planen.

Sie hat es nicht zu dieser echten Hochzeit geschafft.

Sie starb zwei Wochen vor dem angesetzten Termin.

Ich bereue so vieles.

Dass ich nicht sehen konnte, wie sie vor den Altar tritt, steht ganz oben auf dieser Liste.

Aber sie hatte dieses Kleid. Das Kleid ihrer Träume.

Sie liebte dieses Kleid SO sehr.

Im Hospiz hat sie allen Leuten erzählt, wie fantastisch die Hochzeit werden würde.

Ihr war nicht klar, dass sie die Hochzeit nicht erleben würde.

Michelle starb, ohne dass ich sie jemals im Kleid ihrer Träume gesehen hätte.

Eine Woche nachdem sie starb, bin ich über dieses Foto in ihrem Handy gestolpert.

Reglos lag ich auf dem Bett, gleichermaßen glücklich und am Boden zerstört.

Tränen liefen mir über das Gesicht, als ich lachte, weil ich daran dachte, wie aufgeregt sie wegen des Kleids war.

Meine Braut.

In ihrem Kleid.

Ich möchte lange leben.

Ich möchte eines Tages wieder heiraten und Enkelkinder haben.

Ich möchte schreiben und lehren.

Ich möchte meine Botschaft in die Welt hinaustragen.

Ich möchte euch alles sagen, was ich über Liebe, Verlust, Trauer und Heilung gelernt habe.

Aber.

Wenn meine Zeit kommt, werde ich da hoch laufen.

Nein – ich werde hoch rennen!

Um sie zu sehen.

In diesem Kleid.

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.