VG-Wort Pixel

Wolfgang Petry ist zurück - und er ist kaum wiederzuerkennen!


Wallemähne, Schnäuzer und Dutzende Freundschaftsbändchen: Wolfgang Petry hat in diesem Look eine ganze Generation unterhalten. Nun singt er wieder - und sieht völlig verändert aus!

app-Wolfgang Petri ist in neuem Look zurück (1)

"Was berichtet die Bild denn da über mich?", fragt Wolfgang Petry auf seiner Facebookseite. Der Mann, der uns "Verlieben, verloren, vergessen, verzeih’n" schenkte und mit seinen Songs eine ganze Generation begeisterte, zog sich 2006 weitestgehend aus der Öffentlichkeit zurück. Später folgten Best-Of-Alben und vereinzelte Auftritte mit seinem Sohn - doch nun kommt Wolfgang Petry zurück!

In dem Bild-Interview, das er auf seiner Facebook-Seite gepostet hat, verrät er, dass er jetzt erstmal einen ganz anderen Musikstil verfolgen will: Er hat ein Album mit englischsprachigen Rock-, Pop- und Country-Songs aufgenommen, allesamt Cover-Versionen.

Das neue Album entstand unter neuem Namen und in vollkommen neuem Stil: Wolfgang Petry ist jetzt "Pete Wolf" - und sieht aus wie einer von den Blues Brothers. Weg mit Schnäuzer und Freundschaftsbändchen, her mit Sonnenbrille und Hut!

Können sich seine Fans von damals nun auch Hoffnungen auf ein Bühnen-Comeback machen? Oder vielleicht auf neue deutsche Schlagersongs? Wolfgang Petry - äh, pardon - Pete Wolf schließt nichts aus. Er sagt: "Ich habe wahnsinnigen Spaß an Musik, egal ob deutsch oder englisch oder eine andere Musikrichtung. Jetzt habe ich mir einen Traum erfüllt und mir die Freiheit genommen, mein erstes englisches Album zu machen. Aber sicher wird es auch noch deutschen Schlager von mir geben."

Schön, dass du wieder da bist, Wolfgang! Wir halten es mit deinem bekanntesten Song: Das ist Waaaaahnsinn … 🎶


Mehr zum Thema