Carrie Fisher: So sehr wird sie vermisst

Carrie Fishers Hund vermisst seine "Mama"

"Ich wollte nur innehalten und sagen, dass es jetzt zwei Jahre her ist und ich meine Mama jeden Tag vermisse. Ich habe es in New York versucht, danach war ich in Los Angeles und habe beschlossen, dass es am Strand einfach viel besser ist. Hallo Florida, das neue Abenteuer fängt an."

Was für ein schönes und zugleich unheimlich trauriges Bild, das auf der Instagramseite von Carrie Fishers (1956-2016, "Star Wars") französischer Bulldogge Gary Fisher gepostet wurde. Darauf ist der geliebte Hund der vor zwei Jahren verstorbenen Schauspielerin am Strand zu sehen, der offenbar gerade nach Florida gezogen ist. Er sitzt ein paar Meter vor den Wellen und hat die Ohren aufgestellt. Sehnsuchtsvoll schaut der kleine Vierbeiner auf die sich bewegenden Wellen. Versehen ist der Post mit dem Hashtag #GaryvermisstseineMum.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.