VG-Wort Pixel

Dänemarks Königin Margrethe II. Die Monarchin wurde positiv auf Corona getestet

Noch am Dienstag hatte Königin Margrethe II. eine Ausstellung eröffnet.
Noch am Dienstag hatte Königin Margrethe II. eine Ausstellung eröffnet.
© imago/PPE
Königin Margrethe II. ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das hat das dänische Königshaus mitgeteilt.

Margrethe II. von Dänemark (81) hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Das teilte das Königshaus in einem Statement mit. Demnach sei die 81-Jährige am vergangenen Dienstagabend (8. Februar) "positiv auf COVID-19" getestet worden.

Die Monarchin zeige "nur leichte Symptome" und halte sich nun im Palais Schack auf. Das Palais ist der offizielle Kopenhagener Wohnsitz von Margrethe II. und befindet sich im Schloss Amalienborg.

Außerdem teilte der Palast mit, dass der geplante Winterurlaub der Königin ausfallen müsse. Am Mittwoch wollte die 81-Jährige eigentlich nach Norwegen aufbrechen. Die Königsfamilie befolge nun die Anweisungen der Gesundheitsbehörden, heißt es weiter.

Margrethe II. eröffnete noch eine Ausstellung

Am vergangenen Dienstag hatte Königin Margrethe II. noch eine Ausstellung im Schifffahrtsmuseum in Helsingør eröffnet. In diesem Jahr feiert die Königsyacht Dannebrog der dänischen Königsfamilie ihr 90. Jubiläum. Seit 1932 ist das Schiff die offizielle Residenz der Royals auf Sommertouren in Dänemark oder bei offiziellen Besuchen in Übersee.

Zu diesem Anlass gibt es nun eine Sonderausstellung in Helsingør, die Margrethe II. am Dienstag offiziell für eröffnet erklärte. Das Königshaus teilte Fotos der Veranstaltung auf Instagram, auf denen die 81-Jährige gut gelaunt zu sehen ist.

SpotOnNews

Mehr zum Thema