Daniel Fehlow: Er kehrt "GZSZ" erst einmal den Rücken

Überraschende Nachrichten für alle Fans von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten": Daniel Fehlow alias Leon Moreno gönnt sich eine Auszeit.

Erst am Dienstag ist bekannt geworden, dass Schauspielerin Jessica Ginkel (38) die Serie "Der Lehrer" verlässt. Nun tritt überraschend auch ihr Lebensgefährte, "GZSZ"-Star Daniel Fehlow (43), kürzer. Wie der Sender RTL am Mittwoch verkündet, nimmt sich der 43-Jährige eine Auszeit von der Serie.

Wie steigt Daniel Fehlow bei "GZSZ" aus?

Fehlows Rolle Leon Moreno verlässt überstürzt Berlin und reist in die USA. Sein Sohn Vince (Vincent Krüger), der inzwischen in Amerika lebt, hat in Los Angeles einen schweren Motorradunfall erlitten. Gemeinsam mit seinem kleinen Sohn Oskar fliegt Leon umgehend nach Kalifornien, um sich um Vince zu kümmern.

Von einem Ausstieg scheint nicht die Rede zu sein, lediglich von einer Auszeit. Fehlow postete jüngst auf seinem Instagram-Account ein Foto aus dem Urlaub. Darauf steht er gemeinsam mit Jessica Ginkel und den beiden Kindern am Strand. "Familienzeit", schreibt er dazu. Wie lange seine Auszeit andauern wird, ist noch nicht bekannt.

Videotipp: Sex-Klausel beim Bachelor: Dazu verpflichten sich alle Kandidatinnen!

Sex-Klausel beim "Bachelor"
SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Daniel Fehlow ist seit vielen Jahren als Leon Moreno bei "GZSZ" zu sehen
Daniel Fehlow: Er kehrt "GZSZ" erst einmal den Rücken

Überraschende Nachrichten für alle Fans von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten": Daniel Fehlow alias Leon Moreno gönnt sich eine Auszeit.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden